Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dr.pc

Erleuchteter

  • »Dr.pc« ist männlich
  • »Dr.pc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Wohnort: Banino Polska

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Juli 2020, 17:32

Polnische Krankenversicherung

Eine Frage in die Runde an Alle!

Hier in Deutschland bin ich privat versichert (Rentner)
Wenn ich meinen Hauptwohnsitz nach Polen verlege, das kommt mit Sicherheit 2021, kann ich
mich in Polen privat versichern und dann meine deutsche KV kündigen?

Brauche einen Versicherungsfachmann in Polen, am besten in oder um Gdańsk.
Wer hat diesbezüglich Erfahrung?

LG :zmeczony
Signatur von »Dr.pc« Moje Trójmiasto Gdańsk
Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.

2

Mittwoch, 8. Juli 2020, 18:28

Risikozuschläge

Hallo Jörg,

zur privaten Krankenversicherung in Polen kann ich leider keine konkreten Aussagen machen. Denke aber bitte daran, dass private Krankenversicherungen im Versicherungsantrag nach Vorerkrankungen fragen. Es kann sein, dass Vorerkrankungen zur Ablehnung des Antrags führen oder nur gegen Risikozuschläge versichert werden.
Zu einigen Gesichtspunkten der privaten Krankenversicherung in Polen verweise ich auf den folgenden Link:

https://www.mfind.pl/akademia/ekspert-ra…cje-wylaczenia/

Gruß

chód wilka

Dr.pc

Erleuchteter

  • »Dr.pc« ist männlich
  • »Dr.pc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Wohnort: Banino Polska

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Juli 2020, 18:56

@chód wilka

Ohne Risikozuschlag liegt es von 41 bis 394 PLN
Siehe Hier

Selbst wenn es doppelt so teuer wird, ist es immer noch günstig.
Zahle jetzt ca. 500€/mtl. Abzüglich 173€ vom Staat verbleiben 327€ Eigenabteil

LG
Signatur von »Dr.pc« Moje Trójmiasto Gdańsk
Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.

jan82

Profi

Beiträge: 58

Wohnort: Łódź (PL) und Zug (CH)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. September 2020, 15:58

Das Thema Krankenkasse beschäftigt mich gerade auch sehr. Ich bin dieses Jahr noch im Ausland sozialversicherungspflichtig. Sehe ich es richtig, dass das in Polen dann auch die Krankenkasse betrifft?

Ab dem kommenden Jahr muss ich mal schauen wir ich mich organisiere - das ist leider etwas kompliziert. Aber eine private Zusatzversicherung möchte ich in jedem Fall. Ich war hier jetzt zweimal mit meiner Frau im Krankenhaus (nur zum abgeben einer Blutprobe) und bin betreffend der Versorgung zumindest etwas "skeptisch" (wobei ich kein Profi). Also im Notfall hätte ich dann gerne etwas mehr als das staatliche Krankenhaus...

5

Donnerstag, 24. September 2020, 19:07

Beitrag vom ehemaligen User Trewirski

Hallo jan82,

zum Thema ärztliche Versorgung in Polen hat der ehemalige User Trewirski einen meiner Meinung nach sehr informativen Beitrag geschrieben. Leider funktioniert die Suche nach Autor bei ihm nicht, wohl, weil er nicht mehr angemeldet ist. Über die Suche nach Begriff finde ich nur Beiträge, in welchen er zitiert wird, nicht aber solche, welche von ihm verfasst wurden, sofern sein Name im Text nicht auftaucht.

Inhaltlich ging es um privatwirtschaftliche Arztzentren zur ambulanten Versorgung.

Gruß

chód wilka

jan82

Profi

Beiträge: 58

Wohnort: Łódź (PL) und Zug (CH)

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 25. September 2020, 13:28

Danke für die Information. Meine ersten Versicherungsvertreterbesuche waren bisher nicht so erleuchtend. Da werde ich mich noch richtig informieren müssen.

7

Freitag, 25. September 2020, 15:42

Jahresabonnement in einem medizinischem Zentrum

Hallo jan82,

jetzt habe ich ein Beispiel für Jahresabonnements in einem medizinischem Zentrum gefunden. Ich betone ausdrücklich, dass die Auswahl keinerlei Bewertung darstellt. Es handelt sich schlicht um das erste Angebot, welches ich gerade gefunden habe. Man kann verschiedenen Pakete buchen. Hier der Link zur Information auf Englisch:
https://www.medistore.com.pl/en/medical-…ns/medical-care

Auch wenn Informationen bei Wikipedia mit Vorsicht zu gebrauchen sind, hier noch der Link zum polnischsprachigen Artikel über Medicover Polska. Dort finden sich auch zahlreiche Links über dieses Unternehmen:
https://pl.wikipedia.org/wiki/Medicover_Polska

Gruß

chód wilka

8

Mittwoch, 30. September 2020, 16:47

Beitrag von Trewirski

Hallo jan82,

jetzt habe ich einen Beitrag von Trewirski gefunden:
Als Schweizer nach Polen (Krakow), Wohnungssuche, Krankenversicherung
Er erwähnt dort als weiteren Anbieter Swissmed. Der Schwerpunkt dieses Anbieters scheint jedoch auf der Versicherung von Mitarbeitern von Firmen zu liegen.
Meiner Erinnerung nach müsste es zu dieser Thematik noch einen weiteren Beitrag von Trewirski gegeben haben, welchen ich aber bis jetzt nicht wieder gefunden habe.

Gruß

chód wilka

jan82

Profi

Beiträge: 58

Wohnort: Łódź (PL) und Zug (CH)

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 5. Oktober 2020, 14:57

Danke chód wilka!

10

Sonntag, 11. Juli 2021, 19:49

Neue Erkenntnisse zur Krankenversicherung in PL?

Hallo Jan,

hast Du inzwischen neue Erkenntnisse zur privaten Krankenversicherung in Polen gewonnen, welche von allgemeinem Interesse sein können?

Gruß

chód wilka

jan82

Profi

Beiträge: 58

Wohnort: Łódź (PL) und Zug (CH)

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 12. Juli 2021, 16:32

Leider nicht wirklich. Ich habe mich bei diversen Krankenversicherungen informiert und werde nun abschliessend so lange es geht im Ausland versichert bleiben. Hier habe ich die Versicherung entsprechend angepasst (was leider recht teuer ist). Über meine Frau bin ich bei der NFZ eine Art "Passivmitglied". Aber ich mache mir da keine Illusionen: Im Notfall würde ich nicht nur auf die ausländische Krankenversicherung zurückgreifen, sondern auch bei komplexeren Dingen die Behandlung im Ausland anstreben. Vor zwei Wochen habe ich meinen Schwiegervater nach der (selbstbezahlten) Repatriierung nach dem Italienurlaub im Bezirksspital in Zgierz besucht. Die Ärzte sind nett, aber wenn du das Gebäude und die Ausstattung siehst, wird dir ganz anders. Bei Bedarf kann ich Dir ein Video senden. Ohne das zu sehen wird man es nicht glauben.

Mein Sohn hat aktuell Bronchitis - ist gerade die zweite Woche daheim. Ich war nun drei Mal mit ihm beim Kinderarzt. Die sind wirklich sehr bemüht und freundlich. Aber das wars dann auch von meinen positiven Eindrücken.


Es fällt mir schwer das alles positiver zu beschreiben als ich es hier tue. Aber es ist schon schwierig für mich.

12

Mittwoch, 14. Juli 2021, 18:30

Das Thema ist KV, richtig?

Nachdem ich akut Juni 2020 ernsthaft erkramkt bin als D in PL mit NfZ (hoffentlich war), nun folgendes:

Ja, das PL Gesundheitsystem ist generell am Arsch, nicht erst seit gestern! Waehrend Corona ist, wohl auch wie in D, eine gewisse Einsichtigkeit in den Aemterm, ZUS usw eingekehrt. Sehr angenehm, telefonisch und privat.

Extras in PL zahlst Du sowieso privar in cash. Aber: unterhalte Dich mit dem Arzt Deines Vertrauens 15 Min: in D zahlt Dir das keine Kasse, cash only.
Und technisch hier in Kattowitz high quality, ich war ueberrascht.

Jan,
wenn Du in Oberschlesien wohnst, schau mal hier:

https://www.spiegel.de/ausland/luftversc…70-b19f7465f4e3
Krakau, Kattowitz und die unmittelbare Umgebung dank der Kohle Schlusslicht in ganz Europa! Bronchitis, Krebs, Missbildungn

Und was ist eine "Repatriierung " bitte? Typisch Eidgenoessisch, ha :D :D )

Gruss,
Olaf

jan82

Profi

Beiträge: 58

Wohnort: Łódź (PL) und Zug (CH)

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Juli 2021, 18:44

Das Thema ist KV, richtig?
Genau.
Extras in PL zahlst Du sowieso privar in cash. Aber: unterhalte Dich mit dem Arzt Deines Vertrauens 15 Min: in D zahlt Dir das keine Kasse, cash only.
Und technisch hier in Kattowitz high quality, ich war ueberrascht.
Ich war in Deutschland nur privat versichert (und BW Heilfürsorge), so dass ich nicht viel über Deutschland sagen kann. In der Schweiz ist es so, dass wir (zu Dritt: Frau, Kind und ich) pro Monat 1007 CHF (etwa 4250 PLN) bezahlen. Das ist eine gesetzliche Krankenversicherung mit privater Zusatzversicherung. Zähne sind in der Schweiz bspw. nicht gesetzlich versichert, aber das ist bei uns nicht notwendig, weil meine Schwägerin direkt unter meinem Büro eine Zahnarztpraxis hat. Nun ist es so, dass man in der Schweiz eine Franchise (bei meiner Frau und mir 2500 CHF, bei meinem Sohn 400 CHF) und einen Selbstbehalt (max. 700 CHF pro Person) hat. Wenn ich also im Jahr für 2000 CHF zum Arzt gehe, zahle ich 100% selber. Wenn ich für 3000 CHF zum Arzt gehe, zahle ich zunächst 2500 CHF selber und von den 500 CHF, die verbleiben, 10% (bis maximal 700 CHF pro Jahr), also 2550 CHF. Oder kurzum: Bisher habe ich nicht einen Rappen von der Krankenkasse gezahlt bekommen. Aber im Notfall (und dafür brauche ich sie) zahlt sie recht viel.
Jan,
wenn Du in Oberschlesien wohnst, schau mal hier:
Ich wohne in Ozorków bei Łódź.
Und was ist eine "Repatriierung " bitte?
Rückholdienst – Wikipedia

Die Rückbringung einer kranken Person in die Heimat.

Zurzeit sind neben dir 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher

Social Bookmarks