Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. Dezember 2007, 21:36

Gestatten, Tornado

Dann stelle ich mich auch mal vor: Bin ein Deutscher, der sich entschieden hat, nach Polen aus zu wandern. Ja, richtig, nicht von Polen nach Deutschland, sondern von Deutschland NACH Polen. Warum? Weil ich beruflich frei bin und dort leben und arbeiten kann - dank Internet - wo ich möchte. Und Polen gefällt mir! Warum? Weil ich mich dort freier und wohler fühle, als in Deutschland. Und weil ich EU-Bürger mit freier Entscheidung für den Wohnsitz innerhalb der EU bin, oder? Ganz sicher bin ich da noch nicht, aber vielleicht finde ich meine offenen Fragen ja in diesem Forum.
Ja, ich lerne die schwere polnische Sprache seit 6 Wochen. Proche movie po polsku :ROTFL
Ja, ich würde gerne Kontakt zu anderen Auswanderern NACH Polen knüpfen.
Ja, leider war ich bisher im falschen Polen-Forum und ich hoffe, dass ich hier im richtigen Forum bin.
Ich freue mich auf nette, für beide Seiten hilfreiche Kontakte zu anderen Mitgliedern :piwo

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 339

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Dezember 2007, 21:57

RE: Gestatten, Tornado

1. Witam Cię serdecznie, Tornado!!!
2. Mein Mann ist auch Deutscher und wir wohnen in Polen (bei Wrocław/Breslau)
3. Hier, in Forum, sind auch noch solche "Typen", wie Du und "stazki", zB. Olaf, Mike, "chelmno.info"
4. Viel Spass hier!

Choma

ps
War Dein "alter Nick": Auswanderer? :oczko
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Choma« (11. Dezember 2007, 22:39)


Falk

Egalisator und Co-Admin

  • »Falk« ist männlich

Beiträge: 1 870

Wohnort: Sutton Coldfield

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Dezember 2007, 21:58

RE: Gestatten, Tornado

na dann mal hallo und willkommen.

einiges an informationen wirst du sicher von den anderen usern im forum bekommen und auch sonst sind wir eigentlich ein ganz netter haufen...

viel spass...

wohin in polen willst du denn auswandern?
Signatur von »Falk«

anything goes...

stazki

Länicker

  • »stazki« ist männlich

Beiträge: 561

Wohnort: Dolnoslaskie, PL

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Dezember 2007, 21:58

RE: Gestatten, Tornado

Witam "tornado"!

Bin auch von Deutschland nach Polen umgesiedelt im April dieses Jahres und kann nur schreiben: Hier lebt es sich gut!
Da ich nicht mehr arbeiten muß, lasse ich mir etwas mehr Zeit mit dem Polnischlernen :tak
Signatur von »stazki« "Eine ausgestreckte Hand bewirkt mehr als eine geballte Faust"

5

Dienstag, 11. Dezember 2007, 23:13

RE: Gestatten, Tornado

Zitat

Original von Falk
na dann mal hallo und willkommen.

einiges an informationen wirst du sicher von den anderen usern im forum bekommen und auch sonst sind wir eigentlich ein ganz netter haufen...

viel spass...

wohin in polen willst du denn auswandern?


Ich möchte vorzugsweise in Swinoujscie leben, aber auch südlich von Swinoujscie bis nördlich von Szezcin ( naja, Stettin meine ich ), aber auch andere Orte mit schnellem Internetanschluß, vorzugsweise Ostseenähe - aber ich würde mich auch zu jedem anderen Ort in Polen überreden lassen, wenn ich das richtige Haus oder Panthouse zur Miete finde ( 5 Zimmer, etwa 130 qm, ). Ich weiß, das ist schwer zu finden, aber kein Mensch könnte mich überreden, wieder ein Haus zu kaufen.... Ich möchte ein Objekt mieten.
Ich habe schon zwei Makler in Swinoujscie eingeschaltet, aber die konnten mir bisher nichts vermitteln.
Aber ich bin ja erst 6 Wochen auf der Suche und werde Anfang Januar wieder nach Polen fahren, um mich vor Ort weiter zu informieren.
BTW, weiß jemand, ob der Grenzübergang Swinoujscie-Ahlbeck am 21.12.07 auch für PKW geöffnet wird?

6

Dienstag, 11. Dezember 2007, 23:22

RE: Gestatten, Tornado

Zitat

Original von stazki
Witam "tornado"!

Bin auch von Deutschland nach Polen umgesiedelt im April dieses Jahres und kann nur schreiben: Hier lebt es sich gut!
Da ich nicht mehr arbeiten muß, lasse ich mir etwas mehr Zeit mit dem Polnischlernen :tak


Witam, Stazkj.

Ich habe in meiner Jugend in Bingen / Mainz gelebt, also in deiner Nachbarschaft. Schön zu hören, dass dir dein Leben in Polen gefällt. Ich würde mich freuen, wenn du mir Ratschläge für meine Einwanderungspläne geben könntest.
Es ist nicht so einfach, alle Informationen über googeln im Internet zu bekommen.....

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 339

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Dezember 2007, 23:46

RE: Gestatten, Tornado

hier: Selbsständig in Polen Knut13 hat eine Broschuere eingestellt (am 12.11.2007). Vielleicht hilft sie Dir...
Wenn Du mit dem Runterladen Probleme hast, kann ich sie Dir per e-mail schicken.

:papa2
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

stazki

Länicker

  • »stazki« ist männlich

Beiträge: 561

Wohnort: Dolnoslaskie, PL

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Dezember 2007, 23:57

RE: Gestatten, Tornado

Hallo "Tornado",
na, dann haben wir die Jugendjahre nicht weit voneinander entfernt verlebt, Bingen ist nicht allzuweit von Kirn entfernt...
und solltest Du Fragen über die "Umsiedlung" haben, kein Problem, wo ich helfen kann... :okok
Mittlerweile habe ich es sogar geschafft mein Kfz hier ordentlich!!! anzumelden :muza, was gar nicht so einfach und mit viel Lauferei verbunden war.
Signatur von »stazki« "Eine ausgestreckte Hand bewirkt mehr als eine geballte Faust"

9

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 00:14

Hey stazki, sag nicht Du hast jetzt nen Nummernschild aus PL :oczko

Aber was hattest denn da für Laufereien mit Deinem Wohnmobil? Musst da nicht nur auch ne Art Tüv machen und dann einfach anmelden?

stazki

Länicker

  • »stazki« ist männlich

Beiträge: 561

Wohnort: Dolnoslaskie, PL

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 01:48

Jo Tommy, des Rastatter Kennzeichen ist eingestampft... und so einfach ist die Anmeldung nun wirklich nicht:
http://www.polen-urlaub.net/blog/33/fahr…nach-polen-pkw/
Signatur von »stazki« "Eine ausgestreckte Hand bewirkt mehr als eine geballte Faust"

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich

Beiträge: 14 583

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 07:36

RE: Gestatten, Tornado

Zitat

Original von tornado
Dann stelle ich mich auch mal vor: Bin ein Deutscher, der sich entschieden hat, nach Polen aus zu wandern. Ja, richtig, nicht von Polen nach Deutschland, sondern von Deutschland NACH Polen. Warum? Weil ich beruflich frei bin und dort leben und arbeiten kann - dank Internet - wo ich möchte. Und Polen gefällt mir! Warum? Weil ich mich dort freier und wohler fühle, als in Deutschland. Und weil ich EU-Bürger mit freier Entscheidung für den Wohnsitz innerhalb der EU bin, oder? Ganz sicher bin ich da noch nicht, aber vielleicht finde ich meine offenen Fragen ja in diesem Forum.
Ja, ich lerne die schwere polnische Sprache seit 6 Wochen. Proche movie po polsku :ROTFL
Ja, ich würde gerne Kontakt zu anderen Auswanderern NACH Polen knüpfen.
Ja, leider war ich bisher im falschen Polen-Forum und ich hoffe, dass ich hier im richtigen Forum bin.
Ich freue mich auf nette, für beide Seiten hilfreiche Kontakte zu anderen Mitgliedern :piwo


Guten Morgen Tornado,

ein herzliches Willkommen auch von mir.
Auch ich gehöre zu den "Versprengten" eines ehemaligen Forums.

Mit Genugtuung nehme ich zur Kenntnis, dass man nicht so einfach irgendein Forum adaptieren und es quasi zum Nachfolger erklären kann.

Hier denke ich, bist Du jedenfalls nicht falsch.
Nochmals Willkommen.

Gruß Christoph
:oklasky
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

12

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 09:11

RE: Gestatten, Tornado

Hallo Tornado,

herzlich willkommen.

Ich bin seit 1999 in Polen. Es ist sich seitdem eine Menge getan, zum Positiven, wie ich meine.
Erkundige Dich, wie es mit der Aufenthaltsgenehmigung aussieht. Seit 2004 gilt ja für EU-Bürger ein neues (erleichtertes) Aufenthaltsrecht (ich falle noch unter das alte Ausländerrecht, daher kann ich dazu nicht viel sagen), aber an "saubere Papiere" musst Du unbedingt denken. Ein erster Schritt ist die sofortige Anmeldung im Einwohnermeldeamt, sobald Du eine Wohnung gemietet hast.

Die Mieten sind übrigens innerhalb der vergangenen zwei Jahre rasant gestiegen. Aus familiären Gründen weiß ich aktuell, dass sich in z.B. in Danzig die Mieten mindestens verdoppelt haben. Eine Zweizimmerwohnung mit 30-50 qm kostet im Schnitt 1500-2000 Zloty an Miete. Generell gibt es in Polen relativ wenig Mietangebote, weil die Einheimischen auf Eigentum setzen und zudem das Mietrecht seeehr vermieterunfreundlich ist. Deshalb baut kaum jemand Wohnungen, um diese zu vermieten.

Wie es im Raum Stettin aussieht, weiß ich nicht, aber die Mietpreissteigerungen betreffen grundsätzlch das ganze Land. Je näher man übrigens an die Ostsee kommt, desto teurer wird es auch. Direkt an der Küste lohnt es sich für Wohnungseigentümer sogar, eine Wohnung von Oktober bis April leer stehen zu haben, um sie dann im Sommer über als Ferienwohnung anzubieten.

Was die Selbständigkeit angeht, empfehle ich dringend, einen guten Steuerberater/Buchhalter vor Ort zu suchen, denn schon bei der Geschäftsgründung kann bei man den diversen notwendigen Anmeldungen Fehler machen, die später Probleme bereiten können (Steuerrecht, Sozialversicherungsrecht). Außerdem gibt es in Polen laufend Gesetzesänderungen, viel häufiger als in Deutschland.
Leicht gesagt, schwer getan - ich weiß. Natürlich muss man selber schnell Polnisch lernen, damit man solche Feinheiten wie z.B. die persönliche Haftung eines GmbH-Gesellschafters für Steuerschulden seiner GmbH auch versteht. Man muss sich dessen bewusst sein, dass das polnische Recht zwar dem deutschen ähnelt, aber eben doch nicht identisch ist.

Dann viel Spaß beim Umzug! Fragen beantworte ich natürlich, soweit ich kann, gerne hier im Forum, damit auch alle etwas davon haben:-)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »chelmno.info« (12. Dezember 2007, 09:14)


13

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 17:19

Zitat

Original von stazki
Jo Tommy, des Rastatter Kennzeichen ist eingestampft... und so einfach ist die Anmeldung nun wirklich nicht:
http://www.polen-urlaub.net/blog/33/fahr…nach-polen-pkw/


Für mich ist der Artikel leider nicht sehr hilfreich, zumindest jedoch unverständlich Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich für mein Kfz über 13% Verbrauchssteuer bezahlen muss, wenn ich es nach Polen mitnehmen will. Der Kaufvertrag liegt ja nun schon 4 Jahre zurück. Und von dem Betrag soll ich dann nochmal 13 % bezahlen? Oder vom Verkehrswert? Wer ermittelt den dann?
Muss ich etwa für meine Möbel und technischen Geräte auch Einfuhrsteuern zahlen?
Nun bin ich leicht irritiert.

Habe gerade gelesen, dass vor dem Europäischen Gerichtshof Verfahren gegen diese Erhebung einer Verbrauchssteuer anhängig sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tornado« (12. Dezember 2007, 17:30)


14

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 18:01

RE: Gestatten, Tornado

Danke für dein Posting, Chelmno.
Ja, dass es schwierig ist, in Polen Häuser zur Miete zu finden, haben mir inzwischen auch diverse Makler bestätigt. Trotzdem kann es mit etwas Glück klappen.
Ein interessantes Objekt hatte ich schon gefunden, allerdings wäre das zu kurzfristig gewesen. Somit ist das Teil jetzt auch schon anderweitig vermietet.

Da meine Polnischkenntnisse erst auf dem Stand eines Kleinkindes sind, das gerade zu brabbeln anfängt, habe ich auch noch Probleme, die Internetseiten der Makler in Polen effektiv zu nutzen.

Zitat"Was die Selbständigkeit angeht, empfehle ich dringend, einen guten Steuerberater/Buchhalter vor Ort zu suchen, denn schon bei der Geschäftsgründung kann bei man den diversen notwendigen Anmeldungen Fehler machen, die später Probleme bereiten können (Steuerrecht, Sozialversicherungsrecht). Außerdem gibt es in Polen laufend Gesetzesänderungen, viel häufiger als in Deutschland.
Leicht gesagt, schwer getan - ich weiß. Natürlich muss man selber schnell Polnisch lernen, damit man solche Feinheiten wie z.B. die persönliche Haftung eines GmbH-Gesellschafters für Steuerschulden seiner GmbH auch versteht. Man muss sich dessen bewusst sein, dass das polnische Recht zwar dem deutschen ähnelt, aber eben doch nicht identisch ist."

Da ich ja Freiberufler bin ( und auch Betriebswirtschaft studiert habe, somit meine Buchhaltung selbst erstellen kann ), halte ich einen Steuerberater vor Ort nicht unbedingt erforderlich.
Als Freiberufler muss ich ja auch kein Gewerbe anmelden - zumindest in Deutschland nicht.
Ich schätze, dass man als Journalist und beratender Betriebswirt auch in Polen als Freiberufler anerkannt wird, weiß es allerdings noch nicht.

Was das GmbH-Gesetz betrifft, bin ich auch aus dem Schneider, da ich eine Limited in UK habe und somit nicht vom polnischen Recht betroffen bin.
Ich muss m.E. einfach nur mein Einkommen und die dafür notwendigen Kosten in der Steuererklärung angeben, ähnlich wie in D. Dazu reicht hier eine EÜR.

Vielen Dank für deine Ratschläge. Ich freue mich über JEDEN Tipp.

stazki

Länicker

  • »stazki« ist männlich

Beiträge: 561

Wohnort: Dolnoslaskie, PL

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 18:19

Zitat

Original von tornado

Zitat

Original von stazki
Jo Tommy, des Rastatter Kennzeichen ist eingestampft... und so einfach ist die Anmeldung nun wirklich nicht:
http://www.polen-urlaub.net/blog/33/fahr…nach-polen-pkw/


Für mich ist der Artikel leider nicht sehr hilfreich, zumindest jedoch unverständlich Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich für mein Kfz über 13% Verbrauchssteuer bezahlen muss, wenn ich es nach Polen mitnehmen will. Der Kaufvertrag liegt ja nun schon 4 Jahre zurück. Und von dem Betrag soll ich dann nochmal 13 % bezahlen? Oder vom Verkehrswert? Wer ermittelt den dann?
Muss ich etwa für meine Möbel und technischen Geräte auch Einfuhrsteuern zahlen?
Nun bin ich leicht irritiert.

Habe gerade gelesen, dass vor dem Europäischen Gerichtshof Verfahren gegen diese Erhebung einer Verbrauchssteuer anhängig sind.


Für eine Umsiedelung braucht man überhaupt keine "Verbrauchssteuern" zu bezahlen und auch keine Zollgebühren, weder für Hausrat noch für das private Kfz!
Ich mußte lediglich die Befreiung von Steuern beantragen
Mit der Bescheinigung über die Entrichtung der Verbrauchsteuer begeben Sie sich zum aufgrund Ihres Wohnsitzes zuständigen Finanzamt, um eine Umsatzsteuerbefreiung zu beantragen (gilt für Fahrzeuge, die aus der Europäischen Union eingeführt worden).
Den Verkehrswert des Fahrzeugs habe ich beim Zollamt über meinen Daumen geschätzt, damit die lieben Sachbearbeiter zumindest eine Zahl vorliegen hatten, mit der sie die Zollbefreiung bearbeiten konnten!
Ich werde in Kürze nochmals einen Beitrag schreiben über die Verfahrensweise, wie bei einer Umsiedelung das Kfz "behandelt" wird!
LG stazki
Signatur von »stazki« "Eine ausgestreckte Hand bewirkt mehr als eine geballte Faust"

16

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 19:08

Danke, Stazki. Das leuchtet mir schon eher ein und beruhigt mich ungemein.
:oklasky

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 339

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 22:03

RE: Gestatten, Tornado

Zitat

od tornado
BTW, weiß jemand, ob der Grenzübergang Swinoujscie-Ahlbeck am 21.12.07 auch für PKW geöffnet wird?


Ja!!! wird geoeffnet!!! Ich habe das irgendwo (in PL-Zeitungen) gelesen (neue Grenzuebergaenge)!!!

hier: e-swinoujscie (auf Polnisch) kann man lesen... "Na kilka tygodni przed otwarciem granicy dla samochodów miasto uporało się z remontem ulicy wiodącej do przejścia granicznego Świnoujście-Garz" (ein paar Wochen vor der Grenzoeffnung fuer PKW's hat die Stadt eine Strasse zum Grenzuebergang Świnoujście-Garz renoviert)
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Choma« (12. Dezember 2007, 22:15)


Social Bookmarks