Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 671

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 29. August 2008, 07:45

D-PL Pressespiegel vom 29.08.2008

Kalenderblatt: Hungersnot statt Wachstum.
Vor 50 Jahren setzte die Volksrepublik China zum "Großen Sprung nach vorn" an.

Quelle: Deutschlandradio Kultur

-------------------------------------------------------------

Energieversorgung: Bundesregierung prüft Aufbau nationaler Gasreserve.
Die Bundesrepublik prüft den Aufbau einer nationalen Erdgasreserve, um die Versorgungssicherheit auch bei Lieferbeschränkungen zu gewährleisten.

Quelle: Reuters
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 671

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. August 2008, 09:38

RE: D-PL Pressespiegel vom 29.08.2008

Kaukasus-Konflikt: Auf der Hut - Polen sorgt sich um Russlands Machtansprüche.
Polen gehört zu den schärfsten Kritikern Russlands auf der internationalen Bühne.
Auch in der EU setzt sich Polen für eine stärkere Abgrenzung von Moskau ein.
Das hat schon zu heftigen Auseinandersetzungen im Bündnis geführt - auch mit Deutschland.

Quelle: Radio Brandenburg-Online - Inforadio

-------------------------------------------------------------

Migration nach Europa: Dramatische Schicksale oder Legenden?
Tausende "Papierlose" kommen mit so genannten Cayucos nach Spanien.
Doch Madrid hat seine Abschiebepolitik verschärft.
Für die Schleuser ist die Verzweiflung der afrikanischen Einwanderer dennoch ein lukratives Geschäft.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 671

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. August 2008, 11:30

RE: D-PL Pressespiegel vom 29.08.2008

Drohkulisse: Russland setzt auf die Ölkarte.
Russland erwägt angeblich eine Drosselung der Öl-Lieferungen nach Europa, sollte die EU Sanktionen wegen des Georgien-Konflikts verhängen. Unterdessen denken die USA darüber nach, Pläne für eine Zusammenarbeit mit Russland im zivilen Atombereich aufzugeben.

Quelle: Handelsblatt

--------------------------------------------------------------

Polen: Weniger Auslandstouristen.
Das "Institut für Tourismus" hat jetzt aktualisierte Zahlen über die wirtschaftliche Bedeutung ausländischer Touristen vorgelegt.

Quelle: Infoseite Polen
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 671

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 29. August 2008, 13:25

RE: D-PL Pressespiegel vom 29.08.2008

Polnische Presse: Querschnitt durch Tageszeitungen von heute.
Rzeczpospolita:
- Radłów/Radlau.

Dziennik:
- Härterer Kurs.

Życie Warszawy:
- "Im Objektiv des Feindes".

Quelle: Polskieradio

--------------------------------------------------------------

Pädagogik: Autorität ist eine Kunst.
Regeln und Strafen waren für Pädagogen lange tabu. Das ändert sich, denn Kinder brauchen Orientierung.

Quelle: [URL=http://www.tagesspiegel.de/magazin/wissen/Paedagogik;art304,2602990]Der Tagesspiegel[/URL]
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 671

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. August 2008, 17:26

RE: D-PL Pressespiegel vom 29.08.2008

Europa Heute: Plädoyer in eigener Sache.
Radovan Karadzic vor dem UN-Tribunal in Den Haag.

Quelle: Deutschlandfunk

-------------------------------------------------------------

Ehrung: Adam-Mickiewicz-Preis für Władysław Bartoszewski.
Der ehemalige polnische Außenminister Władysław Bartoszewski hat in Weimar den "Adam-Mickiewicz-Preis" erhalten. Damit wurde der 86-jährige Politiker für seine Verdienste um die deutsch-französisch-polnische Zusammenarbeit geehrt.

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk - Thueringen
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 671

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. August 2008, 19:34

RE: D-PL Pressespiegel vom 29.08.2008

Polen: 50.000 bei Gewerkschaftsdemonstration.
"Würdige Arbeit und würdige Rente für ein würdiges Leben", unter diesem Motto stand die heutige Großdemonstration der "Solidarność in Warschau.

Quelle: Infoseite Polen

-------------------------------------------------------------

Polen: Tusk besucht Standort des geplanten Raketenabwehrsystems der USA.
Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk hat den Standort des geplanten Raketenabwehrsystems der USA besucht und dabei versucht, die Sorgen der polnischen Bürger zu zerstreuen.

Quelle: Associated Press (AP) - Focus
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Social Bookmarks