Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 546

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 9. November 2008, 08:53

D-PL Pressespiegel vom 09.11.2008

Interview der Woche: "Er kann es schaffen".
Grünen-Politiker Joschka Fischer über den zukünftigen US-Präsidenten Barack Obama.

Quelle: Deutschlandfunk

--------------------------------------------------------------

Raketenschild: Russland will neue Gespräche zu Raketenabwehr.
Russland will noch mit der scheidenden US-Regierung über deren umstrittene Pläne für eine Raketenabwehr in Mitteleuropa weiter verhandeln.

Quelle: Schweizerische Depeschen Agentur (sda) - Schweizer Fernsehen - Tagesschau
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 546

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. November 2008, 13:04

RE: D-PL Pressespiegel vom 09.11.2008

Polen: Mieczysław Rakowski ist tot.
Gestern ist im Warschauer Militärkrankenhaus, 81 jährig, Mieczysław Rakowski gestorben, ein Politiker, der auch für Deutschland Bedeutung hatte.

Quelle: Infoseite Polen

-------------------------------------------------------------

Gedenken: "Mehr Wachsamkeit gegen Rechts".
Vor 70 Jahren hetzten die Nationalsozialisten in der "Reichskristallnacht" gegen die jüdische Bevölkerung. In vielen Veranstaltungen soll heute daran erinnert werden.

Quelle: Die Zeit
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 546

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. November 2008, 14:10

RE: D-PL Pressespiegel vom 09.11.2008

Nahost-Konflikt: Israel will keine Fristen im Friedensprozess.
Eigentlich sollten Palästinenser und Israel bis Ende des Jahres einen Friedensvertrag aushandeln. Dieses Ziel werden die Konfliktparteien nicht erreichen. Und Israel will auch keine weiteren Vorgaben von der internationalen Gemeinschaft - um so schneller zu einer Lösung zu kommen.

Quelle: [URL=http://www.tagesspiegel.de/politik/international/nahost/Israel-Nahost-Quartett-Zipi-Livni;art2662,2656967]Der Tagesspiegel[/URL]

--------------------------------------------------------------

Reportage: In Polen fehlt Geld für Erhalt der Synagogen.
Stiftung kämpft um Rückgabe des Besitzes.

Quelle: Deutsche Presse Agentur (dpa) - Freie Presse Chemnitz
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

4

Sonntag, 9. November 2008, 14:45

RE: D-PL Pressespiegel vom 09.11.2008

Mieczysław F. Rakowski

Ich möchte allen, die es interessiert, diesen Artikel empfehlen. Geschrieben hat es ein langjähriger Mitarbeiter und Freund von Mieczysław F. Rakowski, Daniel Passent.

http://passent.blog.polityka.pl/?p=505

PS Die Beiträge / Kommentare finde ich auch interessant.

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 546

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 9. November 2008, 15:15

RE: D-PL Pressespiegel vom 09.11.2008

Afghanistan-Mission: Berlin will Obama Grenzen setzen.
Hoffen und Bangen in Berlin: Kanzlerin Angela Merkel setzt zwar wie die ganze Welt große Erwartungen in Barack Obama. Der neue US-Präsident soll nicht verärgert werden, doch auch nach seiner Wahl wird eine Änderung der Afghanistan-Mission der Bundeswehr ausgeschlossen. "Es gibt Grenzen", stellte SPD-Fraktionschef Struck klar.

Quelle: [URL=http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,589319,00.html]Deutsche Presse Agentur/Reuters (dpa/rtr) - Der Spiegel[/URL]

--------------------------------------------------------------

Benelux: Rotterdam baut aus für Container-Boom.
Die magische Jahreszahl der maritimen Wirtschaft in Nordeuropa heißt 2015.
Die Häfen Europas könnten einem Containerinfarkt erliegen, dem Wachstum der Warenströme aus Asien nicht mehr Schritt halten. So heißt es in einer Studie der HypoVereinsbank vom Februar.

Quelle: Financial Times Deutschland
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Social Bookmarks