Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 612

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. September 2010, 12:56

D-PL Pressespiegel vom 19.09.2010

Polen: Mit der Bahn über den Riesengebirgskamm.
Weder die Deutsche Bahn noch die PKP führen die Verbindung in ihrer Fahrplanauskunft. Aber die Triebwagen fahren.

Quelle: Infoseite Polen

------------------------------------------

Kalenderblatt: "Übersetzen ist Mitleben."
Vor 100 Jahren wurde Curt Meyer-Clason geboren.

Er war lange Leiter des Deutschen Kulturinstituts in Lissabon, schrieb erzählende Prosa, Essays und Tagebücher, aber bekannt geworden
ist Curt Meyer-Clason vor allem durch seine Übersetzungen lateinamerikanischer Literatur wie der Romane von Gabriel Garcia Marquez.
Heute wird der wohl bedeutendste Übersetzer aus dem Spanischen und Portugiesischen 100 Jahre alt.

Quelle: Deutschlandradio Kultur
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 612

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 19. September 2010, 13:45

RE: D-PL Pressespiegel vom 19.09.2010

NATO-General Ramms: Müssen an "Zeit nach Afghanistan" denken.
Interview der Woche mit dem Kommandeur des Allied Joint Force Command.

General Egon Ramms fordert, die Truppenreduzierung der Bundeswehr zu überdenken. Nach dem Afghanistan-Einsatz - den er noch auf mehrere Jahre ansetzt - müsse sich Deutschland im Rahmen des NATO-Verteidigungsbündnisses strukturell positionieren.
Zudem sei die Abkopplung der Streitkräfte von der Gesellschaft eine "schlechte Entwicklung."

Quelle: Deutschlandfunk

---------------------------------------------

Interview: "Er ist der große Mittler."
Publizist Ginzel verteidigt Bartoszewski.

Quelle: Erzbistum Köln - Domradio
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Social Bookmarks