Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

61

Sonntag, 6. März 2011, 16:27

RE: Zum Betrug oder nicht Betrug

Hey,

also von meiner Arbeit ca. 500 Seiten sind sicherlich auch 50% reinkopiert oder inhaltlich einfach übernommen. Das ist bei der Ausarbeitung von wisenschaftlichen Themen absolut normal. Du baust deine Arbeit auf den vorhandenen Wissensstand auf. Das an vielen Stellen das Grundwissen zitiert wird ist legitim und wird oftmals sogar verlangt. Es besteht lediglich die Pflicht, diese Stellen mit Fußnoten auszuweisen.

Die Hinweise auf den Paragraphen im StGB habe ich gebracht, da einige hier in der Diskussion der Meinung sind, dass es sich bei der Schaffung eines Plagiates auch um einen Straftatbestand handelt. Dem ist halt nicht so!

@Darek:
Erklär mir doch bitte noch einmal den Unterschied zwischen dem Abschreiben zum erlangen des z.B. Hauptschulabschlusses oder dem Abschreiben in einer Doktorarbeit??? Beides dient der Erlangung eine Abschlusses der nicht durch Wissen verdient ist. Da sehe ich keinerlei Unterschiede. :nie

Ach ja und ein Verteidigungsminister darf keine Fehler in seinem Lebenslauf haben!??

Und ein Verkehrsminister darf keine Geschwindigkeitsübertretung in der Vergangneheit gehabt haben, der Gesundheitsminister darf nie bei MC Donalds gegessen haben und und und.

Fehler sind menschlich und wir wollen doch wohl alle von Menschen regiert werden!

Mein Hinweis auf die Opposition bezog sich auf die rumreiterei auf solche Nebensächlichkeiten. Die Ölversorgung ist in Gefahr und die Herren Lehrer und Lehrerinnen haben nix besseres zu machen als Abschreiber an den Pranger zu stellen.

Gruß
Routefind

Gruß
Routefind

62

Sonntag, 6. März 2011, 18:07

Finde die Route an den Hindukusch , dann melde die bei der obersten Heeresführung und sichere dein Öl. Ich kaufe meins von Norwegen und Rußland. Good Luck und nehme deinen Baron mit, der kennt sich schon aus in der Gegend und hat jetzt eh nix zu tun.

63

Sonntag, 6. März 2011, 18:26

Zitat

Original von Diabel
Finde die Route an den Hindukusch , dann melde die bei der obersten Heeresführung und sichere dein Öl. Ich kaufe meins von Norwegen und Rußland. Good Luck und nehme deinen Baron mit, der kennt sich schon aus in der Gegend und hat jetzt eh nix zu tun.

HEy Diable,

tolle Argumente lieferst du!

Hut ab...

64

Sonntag, 6. März 2011, 19:25

Es ist schon ein "kleiner" Unterschied, ob man mit 8-15 Jahren bei der Klassenarbeit geschummelt dafür eine bessere Note hat, oder mit 30 einen Dr. Titel, mit dem man überall bewundert wird, der anderen Menschen suggeriert wie Klug man ist, der einem sehr viele Türe öffnet, und dadurch (in diesem Fall) erlaubt noch mehr Geld zu verdienen, erschlichen hat!
Signatur von »elLopo«
w w w . B a i l a M e - F i t . d e
* fit mit Tanzen *

FrankPL

unregistriert

65

Sonntag, 6. März 2011, 19:27

RE: Zum Betrug oder nicht Betrug

Zitat

Original von Routefind
Hey,

also von meiner Arbeit ca. 500 Seiten sind sicherlich auch 50% reinkopiert oder inhaltlich einfach übernommen. Das ist bei der Ausarbeitung von wisenschaftlichen Themen absolut normal. Du baust deine Arbeit auf den vorhandenen Wissensstand auf. Das an vielen Stellen das Grundwissen zitiert wird ist legitim und wird oftmals sogar verlangt. Es besteht lediglich die Pflicht, diese Stellen mit Fußnoten auszuweisen.

Die Hinweise auf den Paragraphen im StGB habe ich gebracht, da einige hier in der Diskussion der Meinung sind, dass es sich bei der Schaffung eines Plagiates auch um einen Straftatbestand handelt. Dem ist halt nicht so!

@Darek:
Erklär mir doch bitte noch einmal den Unterschied zwischen dem Abschreiben zum erlangen des z.B. Hauptschulabschlusses oder dem Abschreiben in einer Doktorarbeit??? Beides dient der Erlangung eine Abschlusses der nicht durch Wissen verdient ist. Da sehe ich keinerlei Unterschiede. :nie

Ach ja und ein Verteidigungsminister darf keine Fehler in seinem Lebenslauf haben!??

Und ein Verkehrsminister darf keine Geschwindigkeitsübertretung in der Vergangneheit gehabt haben, der Gesundheitsminister darf nie bei MC Donalds gegessen haben und und und.

Fehler sind menschlich und wir wollen doch wohl alle von Menschen regiert werden!

Mein Hinweis auf die Opposition bezog sich auf die rumreiterei auf solche Nebensächlichkeiten. Die Ölversorgung ist in Gefahr und die Herren Lehrer und Lehrerinnen haben nix besseres zu machen als Abschreiber an den Pranger zu stellen.


Hi Routefind,

diese Kopiertechnik bezeichnest Du als normal? Das kann ich nicht nachvollziehen! Wenn ich eine Dissertation schreiben wollen würde, dann kann ich zwar solche hineinkopierten Texte nutzen, um darauf aufzubauen, aber nur, um meinen eigenen eventuell zu erwerbenden Titel zu rechtfertigen und mit Zitaten zu belegen (Stichwort: "Fussnoten", Quellennachweise). Gegen Zitate-Nutzung hat niemand etwas einzuwenden. Gegen das Schmücken mit fremden Federn sehr wohl. Und das war hier der Fall!

Ob es sich bei der Plagiatserstellung um einen Straftatbestand handelt, ist auch ziemlich unwichtig. Es ist (besonders in diesem Fall, aber grundsätzlich immer) in dem vorhandenen Ausmaß rechtlich und moralisch äußerst bedenklich! Ich würde fast sagen, es ist verwerflich!

Während der Abschlussprüfung für den Hauptschulabschluss ist ein solcher Betrugsversuch potentiell zum Scheitern verurteilt; diese Klausuren werden nämlich unter AUfsicht geschrieben. Zudem gibt es eben doch einen Unterschied. Mit dem Erwerb eines Doktortitels ist fast unmittelbar (leider) ein besseres Einkommen zu erzielen, was vom bloßsen Besitz des Hauptschulabschlusses wohl nicht behauptet werden kann.

Weiterhin war der Lebenslauf des Herrn nicht fehlerhaft, sondern einfach nur falsch geschrieben - und zwar bewusst! Ich denke, das bedarf keiner weiteren Erläuterung, da es zur Genüge nachzulesen ist. Tätigkeit als freier Journalist? Das ist einfach nur lächerlich ...
Die Geschwindigkeitsübertreteung eines Verkehrsministers und das Speisen eines Gesundheitsministers bei McDonald sind wohl eine treffliche Verfehlung des Themas und tangieren die ganze Problematik nicht im Geringsten.

Fehler sind menschlich, ja! Aber von den Damen und Herren da oben erwarte ich, dass sie mich (und alle Anderen) nicht für dumm verkaufen! Zu Fehlern stehen gehört nämlich ebenso zum Menschsein - aber wohl nicht in allen Gesellschaftsschichten. Wer kann belegen, dass die Ölversorgung in Gefahr ist? Gibt dafür keinerlei Beweise ..., die Tanks sind nämlich noch voll damit.

Beste Grüße
Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FrankPL« (6. März 2011, 19:31)


Darek

Erleuchteter

  • »Darek« ist männlich

Beiträge: 2 512

Wohnort: von dieser Welt, also Erdling

  • Private Nachricht senden

66

Sonntag, 6. März 2011, 19:29

RE: Zum Betrug oder nicht Betrug

Zitat

Original von Routefind
also von meiner Arbeit ca. 500 Seiten sind sicherlich auch 50% reinkopiert oder inhaltlich einfach übernommen

Na, dann kann man Dir ja nur wünschen, dass Deine Arbeit nicht auch irgendwann einmal überprüft und als Plagiat entlarvt wird und Du Deinen Titel, sofern Du einen hast, nicht wieder abgeben musst ...
Und nebenbei - solltest Du mit Deinem Titel einen schönen und lukrativen Posten ergattert haben, sind wir auch schon ganz schnell bei dem strafrechtlichen Tatbestand des Betruges.

Zitat

Original von Routefind
Das ist bei der Ausarbeitung von wisenschaftlichen Themen absolut normal.

Tolle Einstellung zur wissenschaftlichen Arbeit!!
Dazu einmal als Beispiel die Uni in Frankfurt/Oder: Wird dort einem Studenten der Kulturwissenschaften zum ersten Mal ein Plagiat nachgewiesen, gilt seine Prüfung als nicht bestanden, er wird im Studium dadurch um Monate zurückgeworfen. Ein nochmaliger Verstoß hat dann die Zwangsexmatrikulation zur Folge.
Überhaupt kennen heute die Hochschulen bei diesem Thema so gut wie kein Pardon mehr - wer erwischt wird, dem droht im Extremfall das vorzeitige Ende seines Studiums.
Soviel zum Thema "absolut normal"...

Zitat

Original von Routefind
Du baust deine Arbeit auf den vorhandenen Wissensstand auf. Das an vielen Stellen das Grundwissen zitiert wird ist legitim und wird oftmals sogar verlangt.

Dagegen hat ja auch niemand etwas!! Neue Forschung baut immer auf alter Forschung auf.
Werden allerdings komplette Textstellen, möglichst noch seitenlang, kopiert und ohne Kenntlichmachung als eigene Arbeit ausgegeben, hat dies nichts mehr mit wissenschaftlicher Arbeit zu tun. Frei nach dem Motto:" Wie viele Wörter muss ich denn umstellen, damit es kein Plagiat mehr ist?" Studenten, die dermaßen argumentieren, haben doch überhaupt nicht verstanden, worum es bei wissenschaftlichen Arbeiten tatsächlich geht! Das Forschen und Streben nach neuen Erkenntnissen bleibt hierbei nämlich völlig auf der Strecke.

Zitat

Original von Routefind
@Darek:
Erklär mir doch bitte noch einmal den Unterschied zwischen dem Abschreiben zum erlangen des z.B. Hauptschulabschlusses oder dem Abschreiben in einer Doktorarbeit??? Beides dient der Erlangung eine Abschlusses der nicht durch Wissen verdient ist. Da sehe ich keinerlei Unterschiede. :nie

Nö, allein die Fragestellung und Deine Schlußfolgerung sind schon grotesk!

Zitat

Original von Routefind
Ach ja und ein Verteidigungsminister darf keine Fehler in seinem Lebenslauf haben!??

Selbstverständlich darf er das! Nur muss er sich im Falle eines Falles Vorwürfe gefallen lassen, wenn er mit seinen Fehlern kokettiert und sie anfänglich, wie eben im Falle KT, negiert, als "abstrus" hinstellt und zu einem späteren Zeitpunkt (als nichts mehr ging) mit Salamitaktik "rum-doktor-t". Hinzu kam dann noch seine Rücktrittsrede, zu der er "einsam" die Treppe zu den wartenden Journalisten herunter-, und genauso "einsam" wieder hinaufging.
Herrliche Selbstinszenierung mit falsch verstandenem Pathos.

Zitat

Original von Routefind
Mein Hinweis auf die Opposition bezog sich auf die rumreiterei auf solche Nebensächlichkeiten. Die Ölversorgung ist in Gefahr und die Herren Lehrer und Lehrerinnen haben nix besseres zu machen als Abschreiber an den Pranger zu stellen.

Genau!! Das ist auch so ein schönes Argument, was neuerdings immer öfter zitiert wird.
Schließlich habe ich ja Wichtigeres zu tun. Was interessiert mich da mein Plagiat? Oder der Autorempler von gestern? Oder die im Wald weggeworfene Zigarette? ... um einmal so halbwegs eine gewisse Frau Merkel zum Thema Überwachung zu zitieren. Passt hier sehr schön ins Thema...
Signatur von »Darek« Wer schweigt, trägt Schuld an den Zuständen, die er beklagt!
Und wer vergisst ist verurteilt, dasselbe noch einmal zu erleben!

67

Sonntag, 6. März 2011, 19:40

Pomade ist weg vom Fenster und wird hoffentlich nicht so schnell wieder aus der Versenkung auftauchen. Der Mann ist Geschichte. Die strafrechtliche Aufarbeitung überlassen wir den Rechtsverdrehern mit Rang und Namen.
Kümmern wir uns jetzt lieber um den Scherbenhaufen den Copy+Paste angerichtet hat. Woher soll denn nun der Sachsensumpf -deMisere das Kanonenfutter für die Ölsicherungsbrigade am Hindukusch nehmen? Die deutsche Jugend hat einfach keinen Bock mehr für Führerin, Volk und Vaterland zu verrecken. Dann ist auch noch die Kohle alle. Ohne Moos nichts los, da gibt es weder Computer-Inder noch Blackwater-Spezialisten. Man könnte doch eigentlich gleich Afghanen für den Job nehmen. Die sind preiswert und wenn man denen mit einer richtigen Hirnwäsche beibringt, wer der Feind ist werden die sich schon gegenseitig abknallen. Outsourcing ist das Zauberwort.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich
  • »olaf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 205

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

68

Sonntag, 6. März 2011, 19:51

RE: Zum Betrug oder nicht Betrug

Zitat

Original von Routefind
...Ach ja und ein Verteidigungsminister darf keine Fehler in seinem Lebenslauf haben!??

Und ein Verkehrsminister darf keine Geschwindigkeitsübertretung in der Vergangneheit gehabt haben, der Gesundheitsminister darf nie bei MC Donalds gegessen haben und und und.

Fehler sind menschlich und wir wollen doch wohl alle von Menschen regiert werden!

Das war ein bayrischer Verkehrsminister, der 10 Jahre vorher im Vollrausch (1,75 Promille) auf der Autobahn einen toedlichen Unfall verursachte.
Unser damaliger Landesvater (Gott hab Ihn selig...) Franz Josef Strauss: reden wir nicht darueber, aber ein paar Zitate gefaellig? zB
# Die Demokratisierung der Gesellschaft ist der Beginn der Anarchie, das Ende der wahren Demokratie. Wenn die Demokratisierung weit genug fortgeschritten ist, dann endet sie im kommunistischen Zwangsstaat." - Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt, 11. Januar 1978. Unter Demokratisierung verstand man damals die Demokratisierung der Gesellschaft, z.B. Universitäten (Studentenausschüsse) und Betriebe (Mitbestimmung) oder
# "Ich bin ein Deutschnationaler und fordere bedingungslosen Gehorsam." - DER SPIEGEL, 30. November 1970
http://de.wikiquote.org/wiki/Franz-Josef_Strau%C3%9F

@routefind
hoffen wir doch, dass KTG sich bessert (ohne Festungshaft, Besserungsanstalt usw :oczko); dazu muesste er aber erst mal seine "Beschiss" (besser als Betrug?) zugeben..!
Und genau da liegt ja das Problem - oder etwa nicht?

ICH perosenlich moechte von KTG nicht ! regiert werden
denn wir leben nicht mehr im 17. Jahrhundert
und mehr denn je gilt: "wehret den ANFAENGEN" - denn wenn solche Leute damit durchkommen, ist's nicht weit zum naechsten "Beschiss", Notluege, Nebensaechlichkeit

Im uebrigen finde ich Hinweise auf strafrechtliche Folgen interessant, denn ueber die "Moral" und den Charakter wird mal en passant (im vorbeigehen) hinweggesehen - iss ja nix passiert.. :nie :ROTFL

Oberschlesische Gruesse

edit
@Diabel
..Der Mann ist Geschichte..
Er und andere haben vielleicht gelernt, das ist schon mal ein Erfolg.
Leider bastelt er schon heimlich an seiner "Auferstehung" - Konsens unbefleckt(e Empfaengnis - DOKTOR :ROTFL :ROTFL :ROTFL-Spiele)
oder auch der Hetzjagd (diesmal als Gejagter :pies) und der "Dolchstosslegende" (im Felde (Afghanistan, Gorch Fock) unbesiegt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »olaf« (6. März 2011, 20:00)


69

Sonntag, 6. März 2011, 20:57

Nix genaues weiß man nicht. Vielleicht schaffen die Regierungsparteien sich auch gezielt ab, weil sie wissen das das System dem Bach runter geht. Dann haben die SPD und die Linken den Schwarzen Peter beim Untergangszenario und dann kommt das Gesindel wieder aus der Versenkung und "Rettet Deutschland" vor den Roten. Da wissen wir zu wenig über die Spin-Doktors hinter den Kulissen. Für die knappe Million Schmiergeld an die UNI-Buy-reuth hätte unser Lügenbaron eigentlich einen ganz guten Ghostwriter bekommen können.

70

Montag, 7. März 2011, 02:37

RE: Zum Betrug oder nicht Betrug

Zitat

Original von FrankPL
Weiterhin war der Lebenslauf des Herrn nicht fehlerhaft, sondern einfach nur falsch geschrieben - und zwar bewusst! Ich denke, das bedarf keiner weiteren Erläuterung, da es zur Genüge nachzulesen ist. Tätigkeit als freier Journalist? Das ist einfach nur lächerlich ...


Hihi! :ROTFL

Ich habe allerdings tatsächlich als feste Freie im gleichen Verlag wie "Uns Gutti" gearbeitet, während des Studiums und später, als ich meine Magisterarbeit schrieb: tagsüber Maloche in der Redaktion, abends zu Hause am Schreibtisch.

Es ist schon sehr lange her, trotzdem kann ich mich noch an alles erinnern: Wie ich das Material gesammelt, geordnet und ausgewertet habe, an die regelmäßigen Gespräche mit dem Prof und vor allem an die mühevolle Arbeit, die richtigen Sätze zu formulieren. Komisch, dass der Dr. a.D. so kurz nach seinem Abschluss alles vergessen hat ...

Zu seiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass der Mann nicht formulieren kann. Hand hoch, wer seine (echten) Schachtelsätze versteht! :muza
Signatur von »ReniA« Liebe Grüßle i serdeczne pozdrowienia

Renia :papa


Kołysanka dla Gdańska

Hochzeitspolka

BIALY MIS

71

Montag, 7. März 2011, 03:01

Zitat

Original von Diabel
Kümmern wir uns jetzt lieber um den Scherbenhaufen den Copy+Paste angerichtet hat.


Wir brauchen uns darum nicht zu kümmern, denn in den nächsten Monaten wird hundertprozentig nichts Gravierendes passieren. De Misere :oczko ist ein Verwaltungsmensch - da will er sich bestimmt Zeit nehmen ...

Der Schaden muss zuerst beseitigt bzw. mindestens begrenzt werden. Es würde mich auch gar nicht wundern, wenn die Wehrpflicht doch nicht abgeschafft wird.
Signatur von »ReniA« Liebe Grüßle i serdeczne pozdrowienia

Renia :papa


Kołysanka dla Gdańska

Hochzeitspolka

BIALY MIS

72

Montag, 7. März 2011, 12:16

Dazu sollte man versuchen sich in die kranken Hirne unserer Führer zu versetzen. Eine Söldnerarmee zur Rohstoff- und Absatzmarktsicherung hat schon sein gutes. Einer Berufsarmee erteilte man eine Weisung und er hat seinen Job bedingungslos auszuführen ohne Widerspruch. Hat er ja in seinem Arbeitsvertrag unterschrieben. Wenn ihm dann die eigenen Eingeweide um die Ohren fliegen ist es eben Berufsrisiko und das Mitleid im Volk hält sich dann auch in akzeptablen Grenzen. Wenn Wehrpflichtige als die berühmten Staatsbürger in Uniform auf dem Altar von money, money,money geopfert werden gibt es schon das unkalkulierbare Risiko von Widerspruch in der Bevölkerung. Das ist politisches Risiko.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich
  • »olaf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 205

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

73

Montag, 7. März 2011, 15:26

Staatsanwalt leitet Ermittlungen gegen Guttenberg ein
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan…,749452,00.html
Das Ergebnis nach eventueller Verurteilung kann man/frau heute schon vorwegnehmen:
mangels Beweisen.. :szok
Selbst wenn der alte pc nicht mehr vorhanden ist, ist wegen Gefahr im Verzug zur Beweissicherung eine Hausdurchsuchung vorzunehmen...Standardverfahren.. vergessen? schlampig? eher nicht...BAYERN !
Wo dort regelmaessig mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird..Politfilz.. :nerwus

Meiner unbescheidenen Meinung darf sich KTG ja irgendwann mal wieder einer Wahl stellen (Kanzler kann er wohl vergessen :plask) - er wird sich wohl eher in der Wirtschaft wiederfinden .. (Politik ohne Waehler, mehr Macht).

74

Montag, 7. März 2011, 16:49

Der Häberle scheint ja so ein richtiger Depp zu sein. Meinen ersten PC hatte ich schon Anfang der 1990. Wenn der Trottel 2006 an der Uni noch nicht wusste wie das Wunderwerk der Technik funktioniert kann man den getrost in der Pfeife rauchen. Wer sich jetzt noch an dieser Uni bewirbt kann auch nur ein Trottel sein . Dann schon lieber bei Havard.

75

Montag, 7. März 2011, 23:57

Zitat

Original von olaf

Meiner unbescheidenen Meinung darf sich KTG ja irgendwann mal wieder einer Wahl stellen (Kanzler kann er wohl vergessen :plask) - er wird sich wohl eher in der Wirtschaft wiederfinden .. (Politik ohne Waehler, mehr Macht).


Von wegen ohne Wähler... Kennst du das? :plotki

gut - Gott - Guttenberg
Signatur von »ReniA« Liebe Grüßle i serdeczne pozdrowienia

Renia :papa


Kołysanka dla Gdańska

Hochzeitspolka

BIALY MIS

Darek

Erleuchteter

  • »Darek« ist männlich

Beiträge: 2 512

Wohnort: von dieser Welt, also Erdling

  • Private Nachricht senden

76

Dienstag, 8. März 2011, 18:35

... ja, ja, so schnell kann´s gehen.
Es ist gerade einmal zwei Tage her, als wir hier über einen enventuellen Straftatbestand diskutierten und jetzt hat die Staatsanwaltschaft offiziell Ermittlungen gegen "KT von und zu Pomade" aufgenommen. Wegen des Verdachts der Urheberrechtsverletzung in fast hundert Fällen.

So viel also zur Aussage von @Routefind, er könne keinen Anhaltspunkt für eine Stratftat finden (nach § 263 StGB).
Nun, dann nehmen wir einfach mal den § 106 UrhG. Behandelt ja ebenfalls eine Straftat. Ebenfalls miit Androhung von Geld- oder sogar Haftstrafe.....
Signatur von »Darek« Wer schweigt, trägt Schuld an den Zuständen, die er beklagt!
Und wer vergisst ist verurteilt, dasselbe noch einmal zu erleben!

FrankPL

unregistriert

77

Mittwoch, 9. März 2011, 04:50

Somit erstrahlen Brillianz, Intelligenz und Charisma dieses Menschen im vollen Glanz!

Als interessante und hoffentlich wirkungsvvolle Folge seines Handelns stehen jetzt auch Doktorarbeiten anderer hochgestellter Persönlichkeiten zur Überprüfung an.
Wer weiß, was noch zum Vorschein kommt ... und wer noch so stolpert über seine eigene Unehrlichkeit ...

78

Mittwoch, 9. März 2011, 19:10

Auch bei seinem Doktorvater hat Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) angeblich massiv abgekupfert. Die Dissertation des ehemaligen Verteidigungsministers enthalte an 29 Stellen Fragmente aus Peter Häberles Standardwerk "Europäische Verfassungslehre", ohne dass die Quelle ausreichend genannt sei. Das berichtet das Guttenplag-Wiki.

http://nachrichten.t-online.de/guttenber…_44875200/index

Da würde ich doch der Doktorvaterpfeiffe Häberle auch gleich raten seinen Titel abzugeben. Wenn der sein eigenes Werk nicht erkennt. Alles Hochstapler unter Hochstaplern.

dibawob

unregistriert

79

Freitag, 11. März 2011, 09:24

Ich habe gehört, dass er jetzt eine Namensänderung von Gutten-berg in Gutten-tal vornehmen will.
»dibawob« hat folgendes Bild angehängt:
  • XXX.jpg

Darek

Erleuchteter

  • »Darek« ist männlich

Beiträge: 2 512

Wohnort: von dieser Welt, also Erdling

  • Private Nachricht senden

80

Sonntag, 13. März 2011, 17:26

Neuer Job für Mister Pomade!
Guckst Du hier:

http://basecamp.mammut.ch/basecamp-news/guttenberg_jacket
Signatur von »Darek« Wer schweigt, trägt Schuld an den Zuständen, die er beklagt!
Und wer vergisst ist verurteilt, dasselbe noch einmal zu erleben!

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks