Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 10. August 2015, 15:13

Fachkräfteabwanderung hält in Polen an

1.000 Euro brutto ist das Durchschnittsgehalt in Polen. Dazu kommen hohe Mieten und Lebenshaltungskosten in den Metropolen. Kein Wunder, dass die Polen als auswanderfreudiges Völkchen gelten. Die Emigration von Fachkräften ist auch Thema im aktuellen Parlamentswahlkampf ... (Quelle: deutschlandfunk.de )

2

Montag, 10. August 2015, 15:48

am Schluss dieser Meldung steht die Hoffnung, dass so mancher auch zurückkommt und dann in Polen eine Firma gründet - vor dieser Hoffnung muss ich mit ostdeutscher Erfahrung warnen. Selbstverständlich werden auch einige der Ausgewanderten zurückkommen, aber es werden in ihrer großen Zahl nicht jene sein, die dann Polen wirtschaftlich voranbringen. Wer, gerade als junger Mensch, so erfolgreich ist, wird e erst einmal im Ausland und wird sich sehr wohl überlegen, ob er / sie den ganzen Kraftakt einer Firmengründung in Polen noch einmal durchsteht.

Thema bewerten