Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 12. Oktober 2015, 11:33

Ukrainische Flüchtlinge in Polen - Willkommen als Arbeitskraft

Polen zeigt sich in Europas Flüchtlingsfrage hart, weil es angeblich viele Ukrainer aufnimmt. Das aber stimmt so nicht ... (Quelle: sueddeutsche.de )

olaf

Ich wuerde gerne ein start-up gruenden um Donald Trump medizinisch zu helfen

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 151

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 12. Oktober 2015, 14:00

Iss ja das gleiche Spiel wie in D; aber Stundenloehne von 2/3 Euro in PL?
Ja, vielen Dank

3

Montag, 12. Oktober 2015, 20:09

Ist doch schon seit Jahren so....

Ich kannte einen Landwirt, der hier in D gearbeitet hat und er hatte selbst in Polen einen Ukrainer beschäftigt. Das war schon vor über 6 Jahren.
Bei uns arbeiten Ärzte aus der Ukraine, Russland und Polen - unsere Ärzte wandern ab in Länder, wo sie besser bezahlt werden, mit weniger Stunden.

So ist es eben halt in der globalisierten Welt.

Ich denke, dass hier in Deutschland bald auch viele Flüchtlinge als billige Arbeitskräfte eingesetzt werden, zumal auch die Berufsausbildung oft nicht anerkannt wird.
Für Polen ist die Ausrede, dass sie Leute aus der Ukraine aufnehmen toll, sie stemmen sich bisher erfolgreich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen. Das ist nicht fair - die EU könnte an dem Thema scheitern.
Signatur von »Heidi« ************************************************************************
Probleme, Sorgen? - Oder nur mal was von der Seele reden...TELEFONSEELSORGE (kostenlos)
W Polsce - Telefon Zaufania

Thema bewerten