Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

841

Mittwoch, 12. März 2008, 15:38

Zitat

od Choma
ein Tipp:
In den achtziger Jahren des 20. Jhs. begann ein talentierter Danziger Handwerker ein "Einfamilienhaus" mit Bildhauerwerkstatt zu errichten :oczko


2. Tipp
Der Danziger!!! hat diese imposante Konstruktion mit 12 Türmen, Schwimmhalle, künstlichem See und kleiner Insel zu bauen begonnen. In diesem Bauwerk kann man die architektonischen Elemente der Gotik, Renaissance und des Barock finden.

er baute übrigens dort, wo viele Danziger bauen :oczko
»Choma« hat folgendes Bild angehängt:
  • schloss.jpg
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Choma« (12. März 2008, 15:40)


olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

842

Mittwoch, 12. März 2008, 20:07

Als Bayer koennte man meinen: Koenig Ludwig (Gotthabihnselig); aber nein, wer hat denn so einen Geschmack?
Am Ortsausgang Lodz Richtung Gdansk stehen auch so ein paar Moechtegern-Schloesser mit zig Alkoven, Erkern und so rum - die gehoeren Zigeunern, die in Lodz auf der Piotrkowska Strasse arbeiten..

Und jetzt weiss ich wieder nicht weiter, denn auf PL googlen?

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

843

Mittwoch, 12. März 2008, 21:16

vielleicht weißt Renia???? :oczko
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

844

Donnerstag, 13. März 2008, 00:02

Zitat

Original von Choma
vielleicht weißt Renia???? :oczko


Ich muss mich erst einmal reinlesen... :mysli
Signatur von »ReniA« Liebe Grüßle i serdeczne pozdrowienia

Renia :papa


Kołysanka dla Gdańska

Hochzeitspolka

BIALY MIS

845

Freitag, 14. März 2008, 20:11

Ist es vielleicht Zamek w Łapalicach ?

Piotr Kazimierczak - rzeźbiarz, biznesmen, wizjoner. Odtworzył w latach osiemdziesiątych XX wieku średniowieczne realia. Budowany dom i pracownia okazały się być najprawdziwszym zamkiem. Szkoda, że niedokończonym. Zapraszam do zwiedzania.

http://www.wiadomosci24.pl/artykul/zamek…ieku_39090.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mentos« (14. März 2008, 20:14)


Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

846

Freitag, 14. März 2008, 20:22

woooooooooooooooooooooooooooooow! :oklasky :oklasky :oklasky

und noch etwas vom Cosmotourist - entdecke die Welt

Mentos, Du bist dran!

PS
Łapalice ist ein Dorf in der Kaschubischen Schweiz in der Nähe von Kartuzy.
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Choma« (14. März 2008, 20:27)


847

Freitag, 14. März 2008, 20:31

Ein erstaunlicher Mensch - schade, dass er sein Traumhaus nicht fertigstellen konnte.

Dann ziehe ich mich jetzt mal zum nachdenken zurück: Das nächste Rätsel kommt bald

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

848

Dienstag, 18. März 2008, 23:56

Zitat

od mentos
Dann ziehe ich mich jetzt mal zum nachdenken zurück: Das nächste Rätsel kommt bald


Wie lange dauert "BALD"????? :oczko
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

849

Mittwoch, 19. März 2008, 02:09

Jetzt ist es so weit, Choma :luzik

Heute im Zeitalter von EU, Hightech, Intercity, ..... dauert die schnellste Bahnverbindung von Berlin nach Wrocław lt. aktuellem Fahrplan der DB 5:36 Std - meistens muss man allerdings 6 Stunden rechnen.

Wie lange dauerte die Bahnfahrt Berlin-Wrocław zu Bismarcks Zeiten vor 135 Jahren mit der guten alten Dampfeisenbahn?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mentos« (19. März 2008, 02:29)


Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

850

Mittwoch, 19. März 2008, 10:41

Zitat

od mentos

Heute im Zeitalter von EU, Hightech, Intercity, ..... dauert die schnellste Bahnverbindung von Berlin nach Wrocław lt. aktuellem Fahrplan der DB 5:36 Std - meistens muss man allerdings 6 Stunden rechnen.

Wie lange dauerte die Bahnfahrt Berlin-Wrocław zu Bismarcks Zeiten vor 135 Jahren mit der guten alten Dampfeisenbahn?


Richtige Antwort habe ich noch nicht gefunden (aber BALD :oczko soll ich finden)...

Zugverbindung zwischen Berlin und Breslau in 1939:

Latający Ślązak ("Fliegender Schlesier") nie był expressem, lecz należał do najwyższej kategorii pociągów na DRG - FDt (Fernschneltriebwagen - co w wolnym tłumaczeniu oznacza dalekobieżny-szybki-wagon-motorowy) i gnał w 1939r. startując z dworca Charlottenburg o 19.51, zatrzymując się po drodze na dwocach ZOO (19.59), Friedrichstrasse (20.10), Śląskim (20.20) i następnie bez postojów przez Frankfurt/O - Guben - Lubsko - Żagań - Legnicę przybywał do Wrocławia o 22.54. Zatem między Bln Schlesier Bf, a Wrocławiem Głownym podróż trwała 2:34 minuty, ze średnią prędkością 128,4 km/h. Latający Ślązak maksymalnie rozwijał 160 km/h. Wszystkie informacje pochodzą z artykułu Andrzeja Massela "Najszybsze pociągi na ziemiach polskich" Świat kolei nr 5/1997r.
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

851

Mittwoch, 19. März 2008, 13:45

Zitat

Original von Choma

Zitat

od mentos

Heute im Zeitalter von EU, Hightech, Intercity, ..... dauert die schnellste Bahnverbindung von Berlin nach Wrocław lt. aktuellem Fahrplan der DB 5:36 Std - meistens muss man allerdings 6 Stunden rechnen.

Wie lange dauerte die Bahnfahrt Berlin-Wrocław zu Bismarcks Zeiten vor 135 Jahren mit der guten alten Dampfeisenbahn?


Richtige Antwort habe ich noch nicht gefunden (aber BALD :oczko soll ich finden)...

Zugverbindung zwischen Berlin und Breslau in 1939:

Latający Ślązak ("Fliegender Schlesier") nie był expressem, lecz należał do najwyższej kategorii pociągów na DRG - FDt (Fernschneltriebwagen - co w wolnym tłumaczeniu oznacza dalekobieżny-szybki-wagon-motorowy) i gnał w 1939r. startując z dworca Charlottenburg o 19.51, zatrzymując się po drodze na dwocach ZOO (19.59), Friedrichstrasse (20.10), Śląskim (20.20) i następnie bez postojów przez Frankfurt/O - Guben - Lubsko - Żagań - Legnicę przybywał do Wrocławia o 22.54. Zatem między Bln Schlesier Bf, a Wrocławiem Głownym podróż trwała 2:34 minuty, ze średnią prędkością 128,4 km/h. Latający Ślązak maksymalnie rozwijał 160 km/h. Wszystkie informacje pochodzą z artykułu Andrzeja Massela "Najszybsze pociągi na ziemiach polskich" Świat kolei nr 5/1997r.


Choma, warum bist Du soooooooooooooooooo schnell????? :pies

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

852

Mittwoch, 19. März 2008, 16:32

Zitat

od olaf
Choma, warum bist Du soooooooooooooooooo schnell????? :pies


Hej Olaf! Das ist doch noch keine richtige Antwort!
Mentos hat nach Bismarcks - Zeiten gefragt!

Viel Spass beim Suchen! :papa
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

853

Freitag, 28. März 2008, 03:55

fast 10 Tage sind vorbei und nichts??? Keine Ideen?????
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

854

Freitag, 28. März 2008, 07:14

schwer ist es schon :mysli :uoeee :? :yyyy
hilfe....

855

Freitag, 28. März 2008, 11:22

Ich fand die Angabe zufällig im Internet in einer knappen Zusammenstellung der deutsch - polnischen Geschichte.
Choma war schon auf dem richtigen Weg: gegenüber 1872 hat sich die Zeit nicht verkürzt, gegenüber 1939 sogar wesentlich verlängert.

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

856

Sonntag, 30. März 2008, 21:34

Mentos, Deine Aufgabe ist echt ein Hammer :oczko
ich suche, suche und nichts... Bald werde ich wohl eine "Bahn-Fachfrau" :oczko aber die richtige Antwort habe ich noch nicht gefunden :smutny

Vielleicht kann man im "Dampfmaschinenmuseum" (neues Bild von Matti) diese Lösung finden???? Wo finde ich dieses Museum?
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

857

Sonntag, 30. März 2008, 22:22

Zitat

Original von Choma
Vielleicht kann man im "Dampfmaschinenmuseum" (neues Bild von Matti) diese Lösung finden???? Wo finde ich dieses Museum?


Oh, das ist fast genau unter dir - in Canela (Südbrasilien) :D
Signatur von »Matti« ... und nein: Das in Polen an vielen Straßen anzutreffende Warnschild mit der Aufschrift 'PIESI' bedeutet nicht, dass mit auf der Straße herumlaufenden Hunden zu rechnen ist! :haha

(pies, pl. psy -> Hund --- pieszy, pl. piesi -> Fußgänger) :oczko

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 310

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

858

Dienstag, 1. April 2008, 00:09

Zitat

od Matti
Oh, das ist fast genau unter dir - in Canela (Südbrasilien) :D


:smutny zu weit.....
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

859

Mittwoch, 2. April 2008, 01:13

Dann noch ein Tip:
Die Seite wurde zusammengestellt von einem pensionierten Münchner Rechtsanwalt, der sich für D-PL-Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Städte Brzeg (Brieg) und Olawa (Ohlau) interessiert.
Erstaunlich, daß das so schwer ist - ich hatte damit gerechnet, daß die Fahrzeit auch an anderer Stelle im Net zu finden wäre.

860

Montag, 14. April 2008, 22:26

Anscheinend war die Frage zu schwer?

Ich hatte die Antwort zufällig hier http://www.crh.team-ware.de/PolnDtHistnach0603.html
gefunden: Auch 1872 dauerte die Bahnfahrt 6 Stunden.
Ein Armutszeugnis für DB und PKP!

Dann eine andere Frage:
Noch im 12. und 13. Jahrhundert hatten nur die Kirchen und Klöster das Recht, in dieser Stadt ein bestimmtes Produkt herzustellen. Nach und nach übernahmen Bürger die Produktion, im Jahre 1450 waren es 36 Betriebe. Das Produkt wurde auf einer berühmten Straße über Ungarn bis an das Schwarze Meer gebracht - eine Reise von immerhin 2500 km. Globalisierung vor 800 Jahren.

Zurzeit sind neben dir 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Social Bookmarks