Du bist nicht angemeldet.

61

Samstag, 9. Januar 2016, 09:30

Gott sei Dank gibt es noch Länder in der EU wie Polen, Ungarn und bald auch hoffentlich Frankreich, die ihre nationalen Interessen zu wahren verstehen.


Gib nur Acht, dass Du nicht in Konflikt mit den Großdeutschen Revanchisten kommst. Die hören sowas gar nicht gern :D

Es entspricht nicht den Diktatorischen Intressen , der Bolschewistischen Lügen EU , diese Länder aus ihren Fängen zu lassen !

Trewirski

unregistriert

62

Samstag, 9. Januar 2016, 10:10


Es entspricht nicht den Diktatorischen Intressen , der Bolschewistischen Lügen EU , diese Länder aus ihren Fängen zu lassen !


Juhu.... das ist mal eine Ansage so richtig nach meinem Geschmack :D :D :D

Wenn man freiwillig am Hexenhäuschen Lebkuchen knabbert (niemand wurde gezwungen), sollte man wissen: nichts ist umsonst. Nur Tod. Und der kostet das Leben. :D

Nun haben die großdeutschen Nationalbolschewisten in Verschwörung mit den Sowjets freie Hand... Jauuuuuuu :D

63

Samstag, 9. Januar 2016, 11:09

Wenn man freiwillig am Hexenhäuschen Lebkuchen knabbert (niemand wurde gezwungen), sollte man wissen: nichts ist umsonst. Nur Tod. Und der kostet das Leben.

Auf den EU Subventionen, die Polen von der EU bekommen wird gerne und oft in der deutschen Medien herumgeritten,sie werden den Polen buchstäblich vorgehalten, so, dass man den Eindruck gewinnen kann, dass die Netto-Empfänger sich nicht erdreisten sollen, eigen Meinung zu haben und zu äußern und auch keine eigen Interessen zu vertreten, sie sollen gefälligst alles was aus Brüssel und Berlin kommt widerstandslos abnicken und klappe halten. Tatsache, dass das Großteil des Geldes an die deutschen und westlichen Unternehmen zurückfließt, wird meistens außer Acht gelassen. Auch die Tatsachen , dass westliche Banken und andere Unternehmen keine Steuern in Polen zahlen und die Gewinne, etwa 20 Milliarde € Jährlich, in die Heimat transferieren oder die Illegalen Geldtransfers aus Polen auch in der Höhe von etwa 20 Milliarden € werden auch verschwiegen. Wenn Polen am Lebkuchen knabbert, dann schlägt sich der Westen den Magen mit Sahnetorten aus Polen voll.............

64

Samstag, 9. Januar 2016, 12:04

Tatsache, dass das Großteil des Geldes an die deutschen und westlichen Unternehmen zurückfließt, wird meistens außer Acht gelassen. Auch die Tatsachen , dass westliche Banken und andere Unternehmen keine Steuern in Polen zahlen und die Gewinne, etwa 20 Milliarde € Jährlich, in die Heimat transferieren oder die Illegalen Geldtransfers aus Polen auch in der Höhe von etwa 20 Milliarden € werden auch verschwiegen. Wenn Polen am Lebkuchen knabbert, dann schlägt sich der Westen den Magen mit Sahnetorten aus Polen voll.

Darüber wird in der Gesinnungsdiktatur Deutschland nicht berichtet. Genauso wenig wie über die ukrainischen Flüchtlinge in Polen.

Meines Wissens nach sind es aber "nur" 9 Milliarden € jährlich an illegalen Geldabflüssen, davon ca. 7 Milliarden nach Deutschland. Interessanterweise waren das vor der PO-Regierungsverantwortung "nur" rund 500 Millionen Euro. Hier ein Link: www.gfintegrity.org/wp-content/uploads/2…_2015-Final.pdf

Zur NGO ein paar Hinweise: http://en.wikipedia.org/wiki/Global_Financial_Integrity

Trewirski

unregistriert

65

Samstag, 9. Januar 2016, 12:26

Ihr habt Recht und ich meine Ruhe :D

Thema bewerten