Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 14:35

Neue Regierung verliert 15 Punkte binnen zwei Wochen

Der Streit über rechtsstaatliche Prinzipien spaltet Polen: Die neue nationalkonservative Regierung stürzt in Umfragen in kürzester Zeit dramatisch ab. Die Liberalen erhalten stattdessen enormen Zulauf ... (Quelle: welt.de )

2

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:07

Sie wissen aber schon, dass die Gazeta Wyborcza, die die "Welt" anführt, eine linksliberale Zeitung ist?
Wenn Sie die gleiche Umfrage bei einer liberalkonservativen oder rechtskonservativen Zeitung durchführen, käme mit Sicherheit etwas anderes heraus, weshalb die Darstellung ohne eine Vergleichsgruppe ins Leere führt.

3

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 13:54

Als erste braucht niemand "Sie" zu mir schreiben ;) und in der Rubrik "Pressespiegel" werden Pressemitteilungen eingestellt ohne diese zu Werten oder das diese meine Meinung oder Standpunkt wiedergeben, es geht darum Informationen zu liefern und das User ggf. darüber diskutieren können. Es steht jedem frei auch andere Quellen zu benennen wenn jemand der Meinung ist, das dies ein anderes Bild abliefert.

4

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 15:50

Das war jetzt auch nicht böse gemeint.
Es ist halt nur festzustellen, dass die Phrase "... ist eine überparteiliche Zeitung und dem Allgemeinwohl verpflichtet" in sofern stimmt, da manche Zeitungen eben ÜBER Parteien einer bestimmten Seite stehen bzw. FÜR diese argumentieren - die FAZ z.B. eher CDU-nah; ZEIT, Stern, Spiegel CDU, Grüne und SPD nah; TAZ nahe der LINKE und "Junge Freiheit" nahe an den rechts-konservativen Parteien.
So ist eben festzuhalten, dass (leider) keine Zeitung wirklich neutral ist.

P.S.: Vorname + "Sie" ist super ;-)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Thema bewerten