Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Februar 2016, 10:53

Wer Polen basht, hat nicht viel verstanden

"Kulturkampf", "Staatsstreich", "Unter Aufsicht stellen": Die Kritik an Polen ist überzogen, bar jedes historischen Bewusstseins und liefert den Nationalisten Argumente ... (Quelle: zeit.de )

Dr.pc

Fortgeschrittener

  • »Dr.pc« ist männlich

Beiträge: 316

Wohnort: Deutschland-Niemcy, Ahrensburg i Gdańsk Polska

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 21:52

Dazu ein Auszug von der Seite Polen Heute:
...........Der Senat, also die zweite Kammer des polnischen Parlamentes, nahm letzte Woche Samstag eine Gesetzesnovelle an, durch die die Staatsanwaltschaft wieder in die Verfügungsgewalt des Justizministers fällt. Darüber hinaus werden dadurch dem Minister noch weitere Einflussmöglichkeiten auf die Besetzung der Staatsanwaltschaft gegeben und auch Teile des staatsanwaltschaftlichen Apparates umstrukturiert.

Damit darf Justizminister Zbigniew Ziobro wohl in Zukunft schreiten und walten, wie ihm beliebt. Und als einzig höhere Instanz kann der Parteivorsitzende von Recht und Gerechtigkeit, Jarosław Kaczyński, dem Einhalt gebieten – oder auch nicht. .......

Dafür das Jarosław Kacyński ein normaler Politiker ist und ein Amt als Parteivorsitzender inne hat, hat er mehr Macht als der prezydent, premir und den Rest der Truppe.
Signatur von »Dr.pc« Moje Trójmiasto Gdańsk
Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 3 667

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Februar 2016, 15:37

Was ist denn ein "normaler" Politiker" ?( bitte?
Meiner Meinung nach ein sehr guter Artikel.
Ein' hab' ich noch:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-…owksi-interview

4

Mittwoch, 3. Februar 2016, 16:50

Was ist denn ein "normaler" Politiker" ?( bitte?
Ein normaler Politikier ist so einer wie z.B. ein seriöser und ehrlicher Gebrauchtwagenhändler.

Dr.pc

Fortgeschrittener

  • »Dr.pc« ist männlich

Beiträge: 316

Wohnort: Deutschland-Niemcy, Ahrensburg i Gdańsk Polska

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Februar 2016, 00:07

Ein normaler Politiker ist: Ein Buerger mit Politischen Ambitionen und ein Amt wie er es hat, als Parteivorsitzender.
Unsere Parteivorsitzende haben solche Hoheitsrechte nicht.
Jeder kann einer Partei beitreten und wenn er gut ist, als Parteivorstand gewaehlt werden.
Was hat Kaczyński mehr?
Signatur von »Dr.pc« Moje Trójmiasto Gdańsk
Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.

6

Donnerstag, 4. Februar 2016, 18:12


Jeder kann einer Partei beitreten und wenn er gut ist, als Parteivorstand gewaehlt werden.

Gut in was ? In Silberrücken sein, also sich mit Ellbogen auf Kosten netterer Charaktere durchsetzten. Und bei so einer Auswahl wundern sich die Leute noch dass Typen an Machthebel kommen die ihnen schaden.

Ich erinnere mal daran dass in der Demokratie (nicht was Neusprech-artig nachgeschoben wurde und heute so heißt) die Repräsentanten gelost wurden, eben um die Negativauslese zu vermeiden. Ganz davon abgesehen dass nicht jeder Bürgerrechte hatte, man also nicht aus allen loste, was ebenso verrückt wäre wie die o.g. Negativauslese.
Signatur von »Obywatel GG« Naród wspaniały, tylko ludzie k*rwy. Autor: Józef Piłsudski

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 3 667

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Februar 2016, 18:23

Oby:
Du hast nicht etwa Orwell gelesen (Neusprech..)? :)

Ob Donald (duck) Trump nicht etwa polnische Vorfahren hat, aehnlich wie Angelique Kerber?
Wuerde gerne das unterstrichen durch ein F ersetzen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »olaf« (4. Februar 2016, 18:29)


8

Donnerstag, 4. Februar 2016, 19:12

Ja der Begriff ist von Orwell, aber die Realität ist auch wie sie ist, alles wird ständig umbenannt, idr. um zu manipulieren.
Man mag ja für und gegen etwas sein, aber richtig benennen sollte man wenigstens.
Wenn jeder alles anders nennt und etwas anderes darunter versteht, kommt man zu nichts.
Außerdem gilt die Grundregel dass wer zu erst kommt zuerst malt, d.h. alle die nach griechischer Antike geboren wurden haben den Begriff Demokratie zu nehmen wie er ist ( Da hilft es auch nicht ein Zusatz wie "Attische" vor "Demokratie" zu setzen um sich nachträglich abzugrenzen).
Wenn sie etwas anderes oder mehr wollen, wofür es ja vielleicht gute Gründe geben mag, sollten sie ein neuen Begriff erfinden und nicht in alten quetschen.
Signatur von »Obywatel GG« Naród wspaniały, tylko ludzie k*rwy. Autor: Józef Piłsudski

Thema bewerten