Du bist nicht angemeldet.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich
  • »olaf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 195

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Mai 2016, 14:59

Ein Vorgang, wie er wohl in allen Kulturen (!?) zu beobachten ist:

Die Uniform (und die Gewissheit, sich nur in den seltensten Fällen verantworten zu müssen) macht ihren Träger zu Übermenschen.
Den wehrlosen Nichtuniformierten, möglichst – wie die Uniformierten – aus der sozialen Unterschicht stammend, somit zu …

3

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:05

Ein Vorgang, wie er wohl in allen Kulturen (!?) zu beobachten ist:

Die Uniform (und die Gewissheit, sich nur in den seltensten Fällen verantworten zu müssen) macht ihren Träger zu Übermenschen.
Den wehrlosen Nichtuniformierten, möglichst – wie die Uniformierten – aus der sozialen Unterschicht stammend, somit zu …

schau mal, da hab ich was dass dich bestimmt innerlich sehr befriedigt, nämlich wie ein "uniformierter Übermensch" von "wehrlosen Nichtuniformierten (Untermenschen)" endlich mal seiner gerechten Strafe zugeführt wird, quasi in einer Art Notwehr da ja "in seltesten Fällen" eine offizielle Bestrafung erfolgt.
Gut, die Nichtuniformierten Untermenschen in diesem Fall gehörten zwar, wie du es nennen würdest, eigentlich den "Übermenschen" bzw. der "Herrenrasse" an, aber das lassen wir jetzt mal grad außer Acht da es sonst nicht in´s Muster passt:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/hoo…t-a-759987.html

4

Dienstag, 10. Mai 2016, 10:56

Die Polizei hat (oder sollte haben) in der Gesellschaft eine Vorbildfunktion, dazu gehört unter anderem sich nicht so zu benehmen wie die Hooligans...
Wer seine "Macht", die ihm/ihr Uniform gibt bei schwächeren und wehrlosen ausnutzt, schafft es meistens nicht sich in seinem Leben "ohne Uniform" durchzusetzen, leidet unter Selbstzweifel und Komplexen...
Signatur von »liwia« When nothing goes right, go left!

5

Dienstag, 10. Mai 2016, 13:27

Die Polizei hat (oder sollte haben) in der Gesellschaft eine Vorbildfunktion, dazu gehört unter anderem sich nicht so zu benehmen wie die Hooligans...
Wer seine "Macht", die ihm/ihr Uniform gibt bei schwächeren und wehrlosen ausnutzt, schafft es meistens nicht sich in seinem Leben "ohne Uniform" durchzusetzen, leidet unter Selbstzweifel und Komplexen...

Na ja, in dem Beispiel haben sich die Polizisten nun bei Weitem nicht wie Hooligans benommen. Die Hooligans haben den Polizisten zum Krüppel geschlagen, der Mann leidet heute noch und ist sein Leben lang behindert!
Was nicht heißt dass ich umgekehrt das Verhalten der Polizisten gut finde. Natürlich haben diese eine Vorbildfunktion, aber mal ehrlich schwarze Schafe gibt es überall....auch Politiker, Lehrer, Beamte etc. sollten eine Vorbildfunktion haben aber nicht alle kommen dieser Aufgabe nach.
Warum man hier mit Einzelfällen die gesamte Polizei in Verruf bringen will ist mir daher nicht klar!?

6

Dienstag, 10. Mai 2016, 16:38

Zitat von liwia:
"[...]Wer seine "Macht", die ihm/ihr
Uniform gibt bei schwächeren und wehrlosen ausnutzt, schafft es meistens nicht sich in seinem Leben "ohne Uniform" durchzusetzen, leidet unter Selbstzweifel und Komplexen..."


Aus diesem Grund ist es manchmal aufschlussreich, das Motiv der Berufswahl (speziell von Uniformträgern) zu hinterfragen.

Social Bookmarks