Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

faramarz_1969

Fortgeschrittener

  • »faramarz_1969« ist männlich
  • »faramarz_1969« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: Dębno Lubuskie (urspr. aus Baku)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Januar 2017, 16:38

Hallo aus Baku

Hallo, werte Community

Ich heiße Faramarz, bin zwar kein Deutscher und kein Pole, habe mich trotzdem in diesem ehrenwerten Forum registrieren lassen, in der Hoffnung, nützliche Informationen bezüglich der Arbeitsmöglichkeiten in Polen zu finden. Ich bin Aserbaidschaner, lebe in Aserbaidschan, bin 48. Auf der Suche nach seriösen Arbeitgebern bzw Vermittlern aus Polen, bewerbe mich auf Stellen ohne spezielle Qualifikationsanforderungen als Arbeiter (Fahrer, Helfer u. Ä.) in den Bereichen Lager Transport Produktion Dienstleistungen Gastro etc. Spreche kein Polnisch, aber Deutsch und Russisch.

Mit den besten Wünschen an Euch alle

2

Sonntag, 15. Januar 2017, 20:59

Hallo Faramarz,

ich kann Dir empfehlen über das Internet Bewerbungen zu schicken. Als Beispiel sei hier www.infopraca.pl oder www.praca.pl genannt. In Polen schickt man im Prinzip nur noch Bewerbungen per Internet. Das beschleunigt die PRozedur und spart sehr viel Geld ein.

Dazu müsstest Du jedoch Deine Lebensläufte als PDF verfassen. Am besten auf Englisch und Polnisch.

Momentan herrscht in ganz Polen Unterbeschäftigung und in Städten wie Warschau (hier wohne ich) werden überall dringend Leute gesucht. In Warschau sind es jedoch hauptsächlich Bürojobs und Polnisch ist nicht immer notwendig.

Bei weiteren Fragen kannst Du mich gerne anschreiben.

Viele liebe aus Warschau
Antoni
Signatur von »Antoni Wladyka« Viele liebe Grüsse aus Warschau
Antoni Wladyka

www.meinwarschau.com
www.stadtfuehrer-warschau.com

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Januar 2017, 22:21

Hallo Faramarz,

ich empfehle fuer online-Bewerbungen diese EU-Seite:
https://europass.cedefop.europa.eu/de/do…urriculum-vitae

Ansonsten viel Glueck :)

faramarz_1969

Fortgeschrittener

  • »faramarz_1969« ist männlich
  • »faramarz_1969« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: Dębno Lubuskie (urspr. aus Baku)

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. Januar 2017, 09:23

Danke für die wertvollen Tipps, die ich unbedingt befolgen werde. Ich hatte bereits kurze CV auf einigen polnischen Internet-Jobbörsen erstellt, sogar auf Polnisch, und mich auch beworben, dann aber mehr auf dem russischen bzw. ukrainischen Pendant des fb aktiv geworden und dort viele Vermittler kontaktiert, sammelte Informationen und machte Erfahrung, dass auch zahlreiche Betrüger dort unterwegs sind. Werde jetzt wieder intensiver auf den polnischen Seiten suchen. Parallel versuche ich es - wg der Sprache - auch in den deutschen Foren.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. Januar 2017, 20:45

Hallo Faramarz,
nach erneutem durchlesen Deines Beitrag wundere ich mich ueber:
...Deine perfekte deutsche Grammatik.

Irgendwas ist da nicht kongruent ( Kannst Du googeln!). Sage doch gleich, dass Du eine Arbeitsvermittlung betreibst, evtl sogar Deutscher bist...
Finde ich pfui :thumbdown:

faramarz_1969

Fortgeschrittener

  • »faramarz_1969« ist männlich
  • »faramarz_1969« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: Dębno Lubuskie (urspr. aus Baku)

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Januar 2017, 18:41

Ich interessiere mich in erster Linie für Arbeit in Polen, da die gesetzlichen Bestimmungen für die Beschäftigung von Nicht-EU-Ausländern dort vermeintlich nicht so streng sind. Auf eine EU-Blue-Card habe ich keinen Anspruch, deshalb entfallen z. B. die dt.sprachigen Länder so gut wie sicher, sonst würde ich mich aktiv für Jobs in Deutschland, wo ich lange gelebt habe, bewerben.
Möchte nochmals gesondert darauf hinweisen, dass ich Arbeit für mich selbst suche, sodass, wenn sich Interessenten finden, bereit bin, sofort über die Schnellnachrichtendienste Kontakt aufzunehmen.
Hoffe auf das Beibehalten des positiven Geistes der Kommunikation.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Januar 2017, 22:37

ok, weiter positiv :)
Ich frage mich nur warum Du Arbeit in PL suchst, wenn es in D wesentlich besser bezahlt waere. Ok, auch nehr Kosten.
Wenn Du moechtest, kann ich Vermittlungsvertraege auf "Fallstricke" checken.
Gruss
Olaf

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Januar 2017, 23:04

@faramarz:
ich konnte (warum auch Immer) meinen letzten Beitrag weder bearbeiten noch loeschen. Sorry !

Was heisst denn : ich habe lange in D gelebt? ....

Gruss
Olaf

faramarz_1969

Fortgeschrittener

  • »faramarz_1969« ist männlich
  • »faramarz_1969« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: Dębno Lubuskie (urspr. aus Baku)

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Januar 2017, 15:23

Wie Ihr es sicherlich wisst, dürfen die sogenannten Drittstaatler in den Kernländern der EU arbeiten, wenn sie den bestimmten Anforderungen entsprechen (anerkannte gleichwertige Hochschulabschlüsse, Mangelberufe usw.). Da es bei mir nicht der Fall, so ist es ziemlich aussichtslos, dass ich eine Zulassung zum deutschen Arbeitsmarkt bekomme. Ich versende regelmäßig Bewerbungen an deutsche Firmen in der Hoffnung, dass sich doch jemand findet, der die mühsame Prozedur der Einstellung eines Ausländers durchzumachen bereit ist. In Polen ist es [noch] angeblich relativ leichter. Das System funktioniert so: polnische Firma beantragt bei der zuständigen Territorialadministration die Einstellung eines Ausländers, man prüft dort binnen ca. 3 Wochen, dass keine Einheimischen für die ausgeschriebene Stelle zur Verfügung stehen, erteilt Arbeitserlaubnis, die die Ausstellung eines Arbeitsvisums berechtigt. Die ganze Prozedur dauert 45-60 Tage. Dies ist das gängige Modell, das von den Ukrainern verwendet wird. Ob es dort illegale Elemente enthalten sind, weiß ich nicht genau. Aber viele GUS-Bürger arbeiten so in Polen.

@olaf , ich nehme dein Angebot dankend an! Und: ich lebte 1987-1999 in D, war ursprünglich zum Studium in der DDR dorthin gereist.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. Januar 2017, 16:18

@faramarz:
habe gerade viel zeit..und helfe Dir gerne. mit dem PL-prozedere kenne ich mich aus, mam dzialnosc tutaj.
aber nur ueber PN (persoenliche Nachrichten) und ohne finanzielle absichten.

pozdrawiam

faramarz_1969

Fortgeschrittener

  • »faramarz_1969« ist männlich
  • »faramarz_1969« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19

Wohnort: Dębno Lubuskie (urspr. aus Baku)

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Januar 2017, 19:32

@olaf , zauwadzil. sprawdzic wiadomosci. dzekuje bardzo
sorry für mein schlechtes Polnisch

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Januar 2017, 13:23

Du hast 1 PN, Gruss
Olaf

Trewirski

unregistriert

13

Donnerstag, 19. Januar 2017, 18:44

Bewerbung in Polen

Denkt bei Bewerbungen in Polen an den obligatorischen Zusatz, in dem man die Erlaubnis zur Verarbeitung der persönlichen Daten gibt.

Verwendete Tags

arbeit, arbeiten in polen

Social Bookmarks