Du bist nicht angemeldet.

1

Montag, 22. Mai 2017, 20:04

Polnische Nationalhymne sakrosankt?

Letztens nach dem Unterricht pfiff ich – eigentlich recht leise, nur für mich – die polnische Nationalhymne. Sie gefällt mir, die Melodie klingt für mich mitreißend positiv, auch der Text ist erfrischend kämpferisch (naja: über Bonaparte urteilen andere Völker anders). Plötzlich werde ich von einem etwa 45-jährigen polnischen Schüler darauf angesprochen, dass das Pfeifen dieser Hymne ungehörig sei, denn dies wäre eine Verunglimpfung und: „Sie werden doch in der Kirche auch nicht pfeifen!“.

Ich nahm mir dies erst einmal zu Herzen, sprach aber später andere Polen meiner Gruppe (zwischen zwanzig und dreißig Jahre alt) darauf an. Diese wiederum meinten, dass es kein Problem sei, auch nicht als Kränkung (miss)verstanden würde.

Wie wird dies allgemein aufgefasst?

Dr.pc

Erleuchteter

  • »Dr.pc« ist männlich

Beiträge: 495

Wohnort: Deutschland-Niemcy, Ahrensburg i Banino Polska

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. Mai 2017, 20:25

Es ist doch egal wie man die Hymne dabringt, viele kennen ihre weder als Melodie geschweige denn als Text.
Weiter so, ich finde es gut, ob gepfiffen oder gesungen.
Gruss Dr.pc
Signatur von »Dr.pc« Moje Trójmiasto Gdańsk
Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.

3

Dienstag, 23. Mai 2017, 21:39

Nationalhymne gepfiffen? Finde ich gut! ;)
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

Trewirski

unregistriert

4

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:06

Polnische Nationalhymne

Dla Ciebe, Polsko:

https://www.youtube.com/watch?v=DT_VI-RmdO8

5

Mittwoch, 24. Mai 2017, 16:33

@ Trewirski:

Może on również powinien gwizdać!

faramarz_1969

Fortgeschrittener

  • »faramarz_1969« ist männlich

Beiträge: 24

Wohnort: Dębno Lubuskie (urspr. aus Baku)

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Mai 2017, 21:24

Das Nachpfeifen einer Hymne, auch wenn man sie so sehr liebt, könnte in einer Gesellschaft mit starken Traditionen als Respektlosigkeit empfunden werden. Privat - o.k., aber nicht in der Öffentlichkeit.

Trewirski

unregistriert

7

Donnerstag, 25. Mai 2017, 18:44

Traditionen

Schon im Musical Anatevka wurde thematisiert, dass Traditionen sowohl gut als auch schädlich sein können. Wer hat das Recht zu bestimmen, welche Darbietung respektlos ist? Wir sind nicht mehr im Mittelalter.

Das hat Jimi Hendrix 1969 künstlerische Flügel verliehen: https://www.youtube.com/watch?v=TKAwPA14Ni4. What a wonderful world ..... https://www.youtube.com/watch?v=1pwlgTbDgRM

8

Freitag, 26. Mai 2017, 07:55

@Trewirski:
„[…]Wir sind nicht mehr im Mittelalter.“

Bist Du dir wirklich sicher?

@Trewirski:
„Das hat Jimi Hendrix 1969 künstlerische Flügel verliehen: […]“

Ich kann mich noch gut an die wütenden Reaktionen erinnern:
„How does this fucking nigger come to play our anthem like that?“ war dabei noch relativ nett.
(es gab – zugegeben – vereinzelt auch positive Reaktionen)

Social Bookmarks