Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. September 2017, 08:14

D-PL Pressespiegel vom 13.09.2017

Juncker zur Lage der EU: Zwischen Krise und Aufbruch.
Wie soll es ohne Großbritannien weitergehen? Das ist eine der wichtigsten Fragen, die EU-Kommissionschef Juncker wohl in seiner "Rede an die Union" ansprechen wird. Mit Spannung wird erwartet, wie sehr er die Mitgliedsstaaten zu Reformen drängt.

Autor: Holger Romann, ARD-Studio Brüssel

Quelle: ARD-Tagesschau
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. September 2017, 08:43

Polen: "Nicht vor Verbrechen fliehen".
Angesichts polnischer Forderungen nach Reparationszahlungen hat der Kabinettschef des polnischen Präsidenten dazu aufgerufen, sich der Verantwortung zu stellen.

Autor: pb

Quelle: Deutsche Presse Agentur (dpa) - Lausitzer Rundschau
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. September 2017, 09:18

Energie: Atomkraft geht die Puste aus.
Noch werden Atomkraftwerke gebaut. Doch den Kampf gegen die klimafreundlichere Energie kann der Atomstrom nicht mehr gewinnen: Er ist teurer als Strom aus Wind und Sonne - und treibt Konzerne allmählich in den Ruin.

Autor: Gero Rueter

Quelle: Deutsche Welle
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. September 2017, 09:45

Wegberg: Die Schönheit Polens vorgestellt.
Innerhalb der Themenreihe "Aus fremden Ländern" stellen zwei gebürtige Polinnen ihre Heimatgegend sowie Gebräuche und Besonderheiten Polens vor - sinnliche Eindrücke durch Fotos, Lieder und Speisen inbegriffen.

Autorin: Nicole Peters

Quelle: Rheinische Post Online
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. September 2017, 10:31

Mietkosten: Armutsgefahr Wohnen.
Die Kosten für die Miete belasten vor allem Geringverdiener, zeigt eine Studie. Der sozialpolitische Ansatz, durch Investitionen in den sozialen Wohnungsbau Einkommensunterschiede zu mildern, haben sich "weitgehend aufgelöst".

Autor: Stefan Sauer

Quelle: Frankfurter Rundschau
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. September 2017, 11:26

Gemeinschaftswährung: Juncker will den Euro in der ganzen EU.
Polen hat noch keinen Euro, das Land hat sich aber beim EU-Beitritt zur Einführung der Gemeinschaftswährung verpflichtet.

Autor: jc

Quelle: Verschiedene Nachrichtenagenturen (iar, afp) - Radio Poland-Auslandsdienst

- Polnische Agentur für Radionachrichten - Agence France Presse -
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

olaf

Andra' tutto bene !

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 552

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. September 2017, 13:05

"Gemeinschaftswährung: Juncker will den Euro in der ganzen EU.

Polen hat noch keinen Euro, das Land hat sich aber beim EU-Beitritt zur Einführung der Gemeinschaftswährung verpflichtet."

Polen Stand heute wird nie den EUR akzeptieren. Mit dem PLN sind sie ja bis heute gut gefahren.

Und die EU auf eine Geneinschaftswaehrung zu reduzieren iss mal richtig bloed - but business.

Und nochmal Christoph, Tommy:
manche Themen gehoehren verschoben, zB Polen/EU

Gruss, O.

8

Mittwoch, 13. September 2017, 13:16

Seit wann entscheidet denn der PiS(ser)-Vorsitzende über die Kriterien zum Euro-Beitritt?
Echt unglaublich dieser Clown!

Übrigens, der Artikel ist nicht ganz korrekt:
Dänemark (und GB) muss laut EU-Verträgen den Euro nicht einführen
Signatur von »toxxic« Wo immer die Klügeren nachgeben, da regieren schnell die Dummen
Amat Victoria Curam

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. September 2017, 15:57

Rechtsgutachten zu möglichen Reparationsforderungen Polens gegenüber Deutschland.

Quelle: Sejm Polen
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 644

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. September 2017, 16:26

EU und Ungarn: Daumenschrauben oder Diplomatie?
Wie soll Brüssel in Zukunft mit Widerstand aus Warschau und Budapest umgehen?

Autor: Peter Kapern

Quelle: Deutschlandfunk
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald