Du bist nicht angemeldet.

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 499

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Januar 2018, 16:45

Die Deutschen sollten sich nicht so wichtig nehmen

Nicht zum ersten Mal befinden sich die polnisch-deutschen Beziehungen an einer Weggabelung. Aber diesmal ist der Kontext viel dramatischer.

Autor: Marek Cichocki

Quelle: Der Tagespiegel - Causa
Signatur von »Capricorn« Das Denken ist auch eine Wirklichkeit,
sogar eine der wichtigsten im Menschenleben.

Wilhelm Ostwald

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 195

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Januar 2018, 19:45

Da hat der Marek schon recht.
Nur leider stehen in PL an der Weggabelung PiS-ser und geben die Richtung nach rechts vor.
Auf PL-Seite biedert man sich schon an die USA und auch an (ehem)GB -aka England- an (wie ficken ohne Gummi, Folterverstecke usw), versteh' ich als D im Nachkriegsalter schon gut.

3

Montag, 29. Januar 2018, 08:56

Ich glaube nicht, dass dieser Marek recht hat. Er stellt die Situation so dar, als wenn Deutschland aufgrund seiner Arroganz die großartigen Verbesserungen der PiS(s) nicht erkennt und es deshalb ständig zu Missverständnissen kommt - das ist doch lächerlich.
Es scheint ihm auch an Sachkentnis zu fehlen: Polen kann sich den Euro-Zonen-Beitritt nicht ausuchen, sondern ist vertraglich dazu verpflichtet.
",...Als Nato-Mitglied trägt Polen durch die Schaffung eigener Verteidigungsfähigkeiten und durch die Stärkung der Ostflanke des Bündnisses konkret zur Sicherheit Deutschlands bei..." ROFL
Signatur von »toxxic« Wo immer die Klügeren nachgeben, da regieren schnell die Dummen
Amat Victoria Curam

Verwendete Tags

Beziehungen, deutschland, krise, Polen

Social Bookmarks