Du bist nicht angemeldet.

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

41

Sonntag, 8. April 2018, 22:00

Wenn es eine Umwelltpramie fuer Menschen gaebe statt nur fuer Autos :rolleyes:
Dann würden Menschen entsorgt werden.


Liberec scheint mir da der geeignete Ort zu sein :D

Mal so ein kleiner Link aus der Geschichte Afrikas:
http://www.spiegel.de/einestages/kolonia…r-a-951236.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »olaf« (8. April 2018, 22:08)


J.R

Geht nicht gibt‘s nicht!

  • »J.R« ist männlich
  • »J.R« wurde gesperrt

Beiträge: 98

Wohnort: Liberec ~ Reichenberg

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 8. April 2018, 22:03

Kein Geld, da ich selbst kaum etwas habe. ich habe kostenlose Deutschkurse gegeben und mich ehrenamtlich bei AsylPro in dem Ort eingesetzt, in dem ich derzeit wohne. Ich habe Zeit und Mühe investiert - bis zu meinem Rennradunfall im Juli 2016. Da saß ich dann 4 Monate im Rollstuhl und hatte andere Sorgen, Deutschkurse gab ich weiterhin.
O. k. bist halt ein Überzeugungstäter. Ich selbst bin auch so ein Überzeugungstäter, und auch von dem überzeugt was ich selbst tue.

Ich hatte ja auch ganz bewusst geschrieben verbunden mit der Fragestellung, wie viel Geld dann eine Frau Merkel aus ihrem Privat Vermögen für die Umsiedler und Übersiedler bereitgestellt hat, Digo liebevoll Flüchtlinge nennst.

Frau Merkel hat ja nun wirklich genug Geld, und man kann ja wirklich nicht behaupten, dass sie am sei ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J.R« (8. April 2018, 22:08)


El Cojo

unregistriert

43

Sonntag, 8. April 2018, 22:14

Sodele ... ich habe meinen Standpunkt kundgetan, und damit hat es sich für mich ;) Wenn das Niveau sinkt, sinke ich nur mit, wenn mehr als drei Bier involviert sind ...

Nur noch eins zu Merkel: Ihr "Wir schaffen das" rechne ich ihr hoch an. Es wäre ein Armutszeugnis, wenn man daran scheitert. Politisch stehe ich links. Solidarność, Karl Marx und Che Guevara eben ... nur nicht ganz so verwegen ;D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El Cojo« (8. April 2018, 22:19)


J.R

Geht nicht gibt‘s nicht!

  • »J.R« ist männlich
  • »J.R« wurde gesperrt

Beiträge: 98

Wohnort: Liberec ~ Reichenberg

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 8. April 2018, 22:19

Wenn es eine Umwelltpramie fuer Menschen gaebe statt nur fuer Autos :rolleyes:
Dann würden Menschen entsorgt werden.


Liberec scheint mir da der geeignete Ort zu sein :D
.. die Umweltprämie für Autos gibt es ja auch nur, um vermeintlich saubere Luft zu haben. Würde man das jetzt auf Menschen um Münzen diese Umwelt_Prämie, wuerde man von einer Säuberung sprechen. Aber liberec ist schon ein schöner Ort, mithin die größte Stadt in Nord_Böhmen....., und somit auch ein riesiges Kundenpotenzial


Mal so ein kleiner Link aus der Geschichte Afrikas:
http://www.spiegel.de/einestages/kolonia…r-a-951236.html
Gut, ein Bericht aus dem Jahre 1885 über einen belgischen König und über eine belgische Kolonie. Und was sagt mir das jetzt?

Niemand von diesen Menschen, die 1885 gelebt haben, lebt heute noch, denn die wären mindestens 133 Jahre alt, so lange liegt der schon zurück. Vielleicht solltest du einmal diesen Link in einem B forum posten, und abwarten was die Belgier dazu schreiben.

Trewirski

unregistriert

45

Sonntag, 8. April 2018, 22:19

Nur noch eins zu Merkel: Ihr "Wir schaffen das" rechne ich ihr hoch an. Es wäre ein Armutszeugnis, wenn man daran scheitert.

Danke!

J.R

Geht nicht gibt‘s nicht!

  • »J.R« ist männlich
  • »J.R« wurde gesperrt

Beiträge: 98

Wohnort: Liberec ~ Reichenberg

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 8. April 2018, 22:37

Sodele ... ich habe meinen Standpunkt kundgetan, und damit hat es sich für mich Wenn das Niveau sinkt, sinke ich nur mit, wenn mehr als drei Bier involviert sind ...
So kenne ich die Linken beziehungsweise die politischen Linken, also die Leute die politisch links sind:

Wenn die Argumente ausgehen, verabschieden die sich mit irgend einem lustigen Spruch, das sind die Leute die auch
Noch etwas Geist haben.

Die politisch Linken, die nichts im Kopf haben, werden dann gewalttätig
Nur noch eins zu Merkel: Ihr "Wir schaffen das" rechne ich ihr hoch an. Es wäre ein Armutszeugnis, wenn man daran scheitert. Ich stehe ich politisch links.
Ich bin eigentlich auch so eine Mischung zwischen Sozialdemokrat und konservativen, was meine politische Meinung und Einstellung ist.

Ich bin auch nach wie vor der Meinung, dass der beste Kanzler, den wir nach 1945 hatten, Helmut Schmidt gewesen ist, aber wenn ich mir das jetzt anschauen, was so seit circa 20-25 Jahren politisch abläuft in Deutschland, Bin ich selber von politisch links und sozialdemokratisch immer mehr ab gerückt in Richtung Konservativ und dort, wo der Engländer sein Lenkrad hat.

Die schlimmste Kanzlerin, beziehungsweise der schlimmste Kanzlerin wir hier hatten ist nun mal leider Frau Merkel, und das sehe nicht nur ich so, sondern auch die Mehrzahl der Polen, der Tschechen, der Ungarn, und der Slowaken, zwar zu circa 90 %.

Ich komme ja nun wirklich viel rum, und fahre auch oft in die Visegrad Staaten, unterhalte mich mit den Leuten dort, und habe noch nie in Polen erlebt, dass sich auch nur ein Pole positiv über Frau Merkel geäußert hat. Das gleiche gilt auch für Tschechien und Ungarn.

El Cojo

unregistriert

47

Sonntag, 8. April 2018, 22:50

So kenne ich die Linken beziehungsweise die politischen Linken, also die Leute die politisch links sind:
Vielleicht liegt das daran, dass man oft diskutiert, wenn man links ist. Nur so zum Spaß, um des Diskutierens wegen. Man "liest" eine Diskussion und deren Verlauf, wenn man das so sagen darf. Wenn man dann sieht, dass man sich im Kreise dreht und nicht vorankommt, wird es langweilig und man geht lieber nach Hause ... oder trinkt eben ein Bier mehr ;)
Das Breslauer Bier soll gut sein, gell?

J.R

Geht nicht gibt‘s nicht!

  • »J.R« ist männlich
  • »J.R« wurde gesperrt

Beiträge: 98

Wohnort: Liberec ~ Reichenberg

  • Private Nachricht senden

48

Sonntag, 8. April 2018, 23:22

Zitat von



So kenne ich die Linken beziehungsweise die politischen Linken, also die Leute die politisch links sind:
Vielleicht liegt das daran, dass man oft diskutiert, wenn man links ist. Nur so zum Spaß, um des Diskutierens wegen. Man "liest" eine Diskussion und deren Verlauf, wenn man das so sagen darf. Wenn man dann sieht, dass man sich im Kreise dreht und nicht vorankommt, wird es langweilig und man geht lieber nach Hause ... oder trinkt eben ein Bier mehr

Das Breslauer Bier soll gut sein, gell?
Also die politisch links orientierten habe ich weniger diskutieren gesehen und gehört, als die politisch Rechten.

Das erlebt man zum Beispiel hautnah aufstehen Veranstaltung der PEGIDA
in Dresden, die jeden Montagabend stattfinden


Die Redner der PEGIDA stehen auf dem Rednerpult, und tun das was Redner eigentlich tun müssen, nämlich reden.

Und dann gibt es da die Gegendemonstranten auf der anderen Seite der Straße, die haben Trillerpfeifen im Mund, und machen genau das was man mit Trillerpfeifen macht, nämlich Trillern, ...... bloß aus einer Trillerpfeife kommen keine reden, und noch weniger Argumente.

Das Breslauer Bier, wieder das polnische Bier schmeckt mir persönlich nicht so gut, denn die Nation, die am besten Bier brauen kann, sind und bleiben die Tschechen und die Bayern.

Polen ist bekannt für gute und hervorragende Wurstwaren, und da sind Polen unschlagbar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J.R« (8. April 2018, 23:28)


El Cojo

unregistriert

49

Sonntag, 8. April 2018, 23:48

Oh ja ... ich erinnere mich noch an eine Klassenfahrt (Berufsschule - lang, lang ist es her!) nach Prag ... selbst die Lehrer waren eine Woche dauerbreit :D
Ich las heute, dass Polnische Wurst sehr fettig sein soll ... mal sehe. Piroggen, das erinnert mich an meine Oma - die werde ich lieben.

Pegida: Nun, da habe ich oft das Gefühl, Rechte wollen nicht diskutieren, sie wollen brüllen, dagegen sein, egal, gegen was. Und das möglichst platt, damit es auch der Dümmste versteht ... bei der Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, die mir dann doch zu krass ist (wegen Stalin & Co), gibt es Seminare und Kurse im richtigen und fairen, intellektuellen Diskutieren. Das fand ich super und vorbildlich.

Trewirski

unregistriert

50

Montag, 9. April 2018, 07:29

Ich las heute, dass Polnische Wurst sehr fettig sein soll ... mal sehe.
Ist sie. Aber das Thema war gerade letztens. Der eine steht drauf, der nächste (so wie ich) mag sie nicht.

51

Montag, 9. April 2018, 10:48

Ja gut, aber was haben wir in Europa damit zu tun?
Hast Du Dich schon einmal damit beschäftigt, wie dieser ganze Quark da unten zustande gekommen ist? Warum die Situation dort so ist wie sie ist? Ganz so einfach können wir uns auch in Europa da nicht aus der Affäre winden.

Mal zum Nachdenken: Kriegsverbrechen des Westens in 14 Minuten

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 9. April 2018, 12:04

Zitat JR:

"Niemand von diesen Menschen, die 1885 gelebt haben, lebt heute noch, denn die wären mindestens 133 Jahre alt, so lange liegt der schon zurück. Vielleicht solltest du einmal diesen Link in einem B forum posten, und abwarten was die Belgier dazu schreiben."

Dann vllt dieser link mit dt Bezug:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/he…-a-1189609.html

53

Montag, 9. April 2018, 12:43

die 1885 gelebt haben, lebt heute noch, denn die wären mindestens 133 Jahre alt,
Aber Kopfrechnen üben wir dann noch mal :D ^^

54

Montag, 9. April 2018, 14:41

Vor ca zwei Jahren fingen einige meiner polnischen Freunde Bekannten und leider auch Familienmitglieder bei Facebook jede Menge Bilder und Seiten zu teilen. Inhalt und Botschaft waren meist dieselben: Horden von Muselmännern überfallen Europa, die Invasoren bringen Macheten und bald werde alle die sich nicht zum Islam bekennen geköpft, Moscheen werden errichtet etc

Damals habe ich gedacht, wer wohl diesen Schwachsinn tatsächlich glaubt. Nun lese ich hier den gleichen Schwachsinn „islamische Verhältnisse“, Invasoren die uns überrennen… Echt traurig.

Zitat von »J.R.«

Was ist mit dem Wort Neger verkehrt?Neger ist nichts anderes als eine Bezeichnung für Menschen der negriden Rasse .....Negro = schwarz.

Der Begriff „Neger „ ist in unserer heutigen Gesellschaft nun mal eine rassistische Bezeichnung, und in dem von dir genannten Kontext erst recht. Da hilft es nicht zu behaupten, dass es in anderen Ländern – angeblich- auch so sei. Und da hat das Wort „nigga“ nun auch nichts mit zu tun, oder bist du etwa ein US-Rapper?

Zitat von »J.R.«

selbst in Polen habe ich schon die Bezeichnung „polacki” Von Polen selbst gehört, die das selbst gesagt haben

Du kannst kein Polnisch, oder?

Du stellst hier Behauptungen auf, die nicht wahr sind, deine Begründung warum du es so sagst ist ebenfalls fehlerhaft.. So baut man sich eine parallele Welt in der man immer eine Antwort auf alles hat und das Ergebnis ist immer zufriedenstellend. Für einen selbst.

Das ist wie mit deiner englischen Bemerkung in dem anderen Thread

Zitat von »J.R.«

Ich kenne das so:
I‘m..= I am...= ich bin
I‘ve = I have = ich hatte

Genau, und damit kommt man bestimmt auch über die Runden, und wenn du "...... you KNOW, what I‘ve Talking about"

sagst wirst du bestimmt verstanden, nur ist es schlichtweg falsch.

Zitat von »J.R.«

Das erlebt man zum Beispiel hautnah aufstehen Veranstaltung der PEGIDA in Dresden, die jeden Montagabend stattfinden
Die Redner der PEGIDA stehen auf dem Rednerpult, und tun das was Redner eigentlich tun müssen, nämlich reden.
Und dann gibt es da die Gegendemonstranten auf der anderen Seite der Straße, die haben Trillerpfeifen im Mund, und machen genau das was man mit Trillerpfeifen macht, nämlich Trillern, ......


Ehrlich, wenn ich die Wahl zwischen Pegida-Reden und einer Trillerpfeife habe, wähle ich eindeutig die Pfeife, da kommt nämlich wenigstens EIN richtiger Ton raus.
Es ist wie El Cojo ober schon erwähnt hat: alles gespickt mit Minderwertigkeitskomplexen, und ich füge auch noch den Futterneid hinzu.
Nach dem Motto „Ich bekomme nicht so viel wie ich meine daß mir zusteht, aber der andere soll auf keinen Fall mehr bekommen…“

Uns geht es in Deutschland grundsätzlich gut, und daß es hier Flüchtlinge, Aussiedler, Einwanderer gibt ist nicht das Problem. Aber durch den Hass der ständig aus den braunen Ecken geschürt wird, verlieren wir den Fokus auf die wirklich wichtigen Probleme. Marodes Gesundheitssystem, fehlende Kitas, veraltetet Schulgebäude, keine Lehrer, zerbröselnde Autobahnen, etc etc Aber Hauptsache man hat ein Feindbild.
Und ein Heimatministerium.
Und nicht zu vergessen, die schwarze Null.

55

Montag, 9. April 2018, 19:13

Okay, fair enough ... Dann sollten aber diese Länder auch all die Subventionen, die sie von der EU bekommen, ablehnen. Polen, Ungarn, Tschechien gehören seit Jahren zu den Top-Five der Nettoempfänger von EU-Geldern & Subventionen! Die EU ist in erster Linie eine Solidaritätsgemeinschaft. Wo wäre denn Polen, Ungarn, Tschechien etc. heute, wenn die EU nicht wäre? Rosinenpicken kann man eben nicht immer.
Die sogenannten EU Subventionen sind in Wirklichkeit nur eine kleine Kompennsationn für die Öffnung des Marktes.

www.manager-magazin.de/politik/europa/eu…-a-1188230.html

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 9. April 2018, 19:59

Am schoensten waere ein mobiles Heimatministerium (so wohnmobilmaessig) mit'm Hortst'l als Fahrer nach Ungarn zu schicken und dort das Teil samt Fahrer stillegen.

El Cojo

unregistriert

57

Montag, 9. April 2018, 20:39

Dem Statement von Ola habe ich nichts hinzuzufügen, was sich wirklich an dieser Stelle lohnen würde. Deshalb ignoriere ich vorerst diesen Thread. ... wenn ich könnte, würde ich Ola's Posting liken, aber ganz kräftig!!! :)

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 12. April 2018, 13:10

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ag…-a-1202326.html

Viktor Orbán hat die Wahl in Ungarn klar gewonnen - und die Philosophin Ágnes Heller bangt um ihr Heimatland. Hier warnt sie vor den Ambitionen des Premiers, die auch Europa gefährden könnten.

Die Aehnlichkeit zu Polen ist schon frappierend...

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 12. April 2018, 13:17

aber ich kenne Matthäus 25,31-46 ... und das finde ich bedenklich.


Waere ich linls/rechtsradikal/nationalistisch/autokratisch wuerde ich fragen: wie viele Laenderspiele hat der eingentlich? :)

olaf

Colin Kaepernick

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 204

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 12. April 2018, 22:37

Einen Krieg auf Twitter anzukündigen beleidigt nicht nur die Verfassung, sondern jeden Soldaten, der sein Leben riskiert."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/do…-a-1202568.html

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Kaczynski, Orban, Polen, Ungarn, Visegrad-Group

Social Bookmarks