Du bist nicht angemeldet.

Capricorn

Erleuchteter

  • »Capricorn« ist männlich
  • »Capricorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 435

Wohnort: Albendorf (Wambierzyce)

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. April 2018, 11:56

Keiner soll mehr an Krebs sterben

Jedes Jahr sterben in der EU 1,3 Millionen Menschen an Krebs. Im Europaparlament wird deshalb ein ambitionierter Plan verfolgt: In 20 Jahren soll es in Europa keine Krebstoten mehr geben.

Autorin: Karin Bensch, ARD-Studio Brüssel

Quelle: ARD-Tagesschau
Signatur von »Capricorn« Ich denke niemals an die Zukunft - sie kommt früh genug.

Albert Einstein

El Cojo

»Tosach Cath A Deire Air«

  • »El Cojo« ist männlich

Beiträge: 137

Wohnort: Preußisch Oldendorf -- ab 1. Mai 2018 Wroclaw (Breslau)

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. April 2018, 13:22

In Rumänien habe ich an magnetischen Nanopartikeln zur Krebsdiagnostik geforscht. Der Krebs ist wirklich faszinierend, der perfekte Organismus. Wenn er nicht gerade schädlich wäre, könnte man nur bewundern. Den Krebs kann man nicht ausmerzen. Er steckt in jedem Individuum, egal ob Pflanze, Tier oder Mensch. Man kann lediglich am Zeitpunkt seines Angriffs etwas drehen.

benki

Fortgeschrittener

  • »benki« ist männlich

Beiträge: 349

Wohnort: Borna/Sachsen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. April 2018, 19:29

Bleibt zu hoffen, dass dieses ehrgeizige Ziel erreicht wird und das Leiden ein Ende nimmt.

Gerade beim Thema Krebs kennt sich Darek sehr gut aus und ich bin ihm heute noch dankbar für die ausführliche Beschreibung zum Thema Krebs. Was ich gelernt habe ist, dass Ernährung heute eine große Rolle spielt.

Darek jetzt bist du dran.

El Cojo

»Tosach Cath A Deire Air«

  • »El Cojo« ist männlich

Beiträge: 137

Wohnort: Preußisch Oldendorf -- ab 1. Mai 2018 Wroclaw (Breslau)

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. April 2018, 20:20

Da ich aus der Physik und den Nanowisssenschaften komme, war dies 2013 mein Einstieg in die Onkologie: "Der König aller Krankheiten: Krebs – eine Biografie" von Siddhartha Mukherjee aus dem Jahr 2012.

https://www.amazon.de/K%C3%B6nig-aller-K…e/dp/3832196447

Sehr gutes Buch! Vor allem die Historie fand ich faszinierend - etwa zwei Drittel des Buches. Das letzte Drittel geht in die moderne Medizinwissenschaft und auch Genetik.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El Cojo« (26. April 2018, 20:27)


J.R

Geht nicht gibt‘s nicht!

  • »J.R« ist männlich
  • »J.R« wurde gesperrt

Beiträge: 160

Wohnort: Liberec ~ Reichenberg

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 27. April 2018, 00:39

Das wäre ja schön, wenn das klappt....

Darek

Meister

  • »Darek« ist männlich

Beiträge: 2 485

Wohnort: von dieser Welt, also Erdling

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 27. April 2018, 13:24


Bleibt zu hoffen, dass dieses ehrgeizige Ziel erreicht wird und das Leiden ein Ende nimmt.

Gerade beim Thema Krebs kennt sich Darek sehr gut aus und ich bin ihm heute noch dankbar für die ausführliche Beschreibung zum Thema Krebs. Was ich gelernt habe ist, dass Ernährung heute eine große Rolle spielt.

Darek jetzt bist du dran.


Danke für die Lorbeeren, Benki. Wenn Dir meine Beiträge damals irgendwie helfen konnten, freut es mich.

Und, stimmt - es reizt mich schon, nochmal etwas zum Thema zu schreiben, selbst auf die Gefahr hin, dass es sich um eine "Kanzelpredigt" handelt.
Ich bin allerdings im Moment beruflich ziemlich heftig eingespannt, dauert also noch ein wenig, aber nur mal so viel vorweg: Das Leiden am Krebs wird so schnell nicht aufhören, da die gesamte Gesundheitsindustrie daran kräftig verdient. Immerhin sichert der Krebs Hundettausenden Menschen einen sicheren Arbeitsplatz und der Pharma riesige Gewinne. Wer da nicht mitmachen will, muss selbst aktiv werden.

@El Cojo
Deinem Kommentar zum Buch von Mukherjee kann ich nur voll zustimmen. Habe ich mir damals zugelegt, als es 2012 herauskam. Er hat für das Buch zu Recht den Pulitzerpreis erhalten. Und nicht zuletzt ist es zum Wissensbuch des Jahres 2012 gewählt worden.
Auch das im letzten Jahr von ihm veröffentlichte Buch "Das Gen" ist mit über 760 Seiten wieder ein Garant für spannende Einblicke.

Signatur von »Darek« Wer schweigt, trägt Schuld an den Zuständen, die er beklagt!
Und wer vergisst ist verurteilt, dasselbe noch einmal zu erleben!

El Cojo

»Tosach Cath A Deire Air«

  • »El Cojo« ist männlich

Beiträge: 137

Wohnort: Preußisch Oldendorf -- ab 1. Mai 2018 Wroclaw (Breslau)

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 27. April 2018, 13:37

@Darek: Oh, er hat ein neues Buch geschrieben? Danke für den Tipp :) ... werde mich auf Medimops danach umgucken!

El Cojo

»Tosach Cath A Deire Air«

  • »El Cojo« ist männlich

Beiträge: 137

Wohnort: Preußisch Oldendorf -- ab 1. Mai 2018 Wroclaw (Breslau)

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 27. April 2018, 14:00

Ach, ich vergaß: Darek hat leider recht: Mit dem Krebs wird zuviel Geld verdient. Daher ist es so unwahrscheinlich, dass in 20 niemand mehr an Krebs stirbt, wie es in 20 Jahren keine Verbrennungsmotoren mehr gibt. (Letztere, also Rußpartikel, sind übrigens eine Hauptursache von Mutationen, die zu Krebs führen können.)