Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

81

Samstag, 4. Mai 2019, 15:26

Zu klein oder/und nur zu schmal? :D
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

82

Sonntag, 12. Mai 2019, 00:44

So ihr
lieben, am Mittwoch werde ich nach Krakau kommen.


Für Freitagmittag
ist der Besuch in Auschwitz geplant. Ich habe neben der Zugverbindung auch
einen Bus-Transfer gefunden.
Hier ist der Link: Bus

Ist für mich einfacher als mit dem Zug. Oder hat jemand von euch noch einen Vorschlag für den Transfer?

83

Sonntag, 12. Mai 2019, 13:10

Hier schon
einmal alles was ich Fußläufig machen möchte.


Mein Ausgangspunkt ist die Haltestelle Nowy Kleparz.

Marktplatz mit Tuchhallen

Unterirdisches Museum Markt

Mi bis So 10.00 – 22.00 Uhr Mo 10.00 – 20.00 Uhr

Di 10.00 – 16.00 Uhr
Marienkirche
Mo – Fr. 11.30 – 18.00 Uhr
Turm Di – Sa 9.10 – 17.30 (alle 30 Min), 11.30 – 13.10 Uhr Pause

Glocke Di – Fr 10.00 – 14:00 Ur
Kleparz –Markt
Mo – Fr 6.00 – 18.00 Uhr Sa 6.00 – 15.00 Uhr So zu



Ehemaliges Gestapo-Hauptquartierin der Pomorska-Straße
Di – So 10.00 – 17.30 Uhr

Und natürlich die
Altstadt

Mit allen möglichen Sehenswürdigkeiten die mir dort noch begegnen.

Choma

Babcia

  • »Choma« ist weiblich

Beiträge: 5 348

Wohnort: Dolny Śląsk / Niederschlesien

  • Private Nachricht senden

84

Sonntag, 12. Mai 2019, 13:24

na dann - viel Spass in Kraków und ich hoffe nur, dass das Weter endlich besser wird sein. :thumbsup:
Signatur von »Choma« Jeśli potrafisz śmiać się z siebie, będziesz miał ubaw do końca życia :D

85

Montag, 13. Mai 2019, 01:42

Und hier die Touren wo ich auf die Öffentlichen angewiesen bin.

Wawel-Kathedrale + Burg Wawel
Mo - Sa 9.00 – 17.00 Uhr
Nowy Kleparz
Linie 3 Richtung → Bieżanów Nowy
für 7 Min. bis Wawel-Zach

Oskar Schindlers Emaillefabrik + Platz der Ghettohelden
Di bis Sa 9 - 20 Uhr
Nowy Kleparz Linie 3 Richtung → Bieżanów Nowy
für 11 Haltestellen (10 Min.) bis Limanowskiego (Platz d. Gh.)
Gehen Sie auf ulica Bolesława Limanowskiego nach Osten ca 740 Meter - 9 Minuten.

Salzbergwerk Wieliczka
Täglich 7.30 - 19.00 Uhr
Führungen in Deutsch um 10.45, 14.15 und 16.15 Uhr.
Ab Nowy Kleparz mit dem Bus 304 Richtung Wieliczka Kampus für 34 Min. (14 Haltestellen) bis Wieliczka Kopalnia Soli.


Nach Auschwitz werde ich wohl mit dem Bus ab Bahnhof.

Für weitere Tipps, Hinweise und alles andere bin ich äußerst dankbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Troisdorfer« (13. Mai 2019, 01:52)


olaf

John Bercow

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

86

Montag, 13. Mai 2019, 20:50

Geld-Tip (pieniadze)

https://www.spiegel.de/wirtschaft/servic…-a-1267145.html

und so ca 200/300 PLN immer in der Hosentasche, klein gestueckelt

87

Dienstag, 14. Mai 2019, 01:08

Geld-Tip (pieniadze)

https://www.spiegel.de/wirtschaft/servic…-a-1267145.html

und so ca 200/300 PLN immer in der Hosentasche, klein gestueckelt
Vielen Dank für den Tipp. Wird natürlich berücksichtigt.

88

Dienstag, 14. Mai 2019, 15:02

Womit wir wieder beim Bargeld Thema wären und woher beziehen.. ;)
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

89

Dienstag, 14. Mai 2019, 16:40

Womit wir wieder beim Bargeld Thema wären und woher beziehen.. ;)
.... Ist
genug vorhanden.

Meine Frau
war ja letzte Woche in Warschau und hat mir genug mitgebracht. ich werde also
keines mehr ziehen müssen.

90

Dienstag, 4. Juni 2019, 06:00

Dein Besuch in Krakau

Hallo Troisdorfer,

nachdem Du Dich so intensiv mit der Vorbereitung Deiner Reise beschäftigt hast, wäre es schön zu hören, wie Dein Besuch in Krakau verlaufen ist.

Gruß

chód wilka

olaf

John Bercow

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

91

Mittwoch, 5. Juni 2019, 11:28

Tja,

irgendwann kommt mal nix oder etwas fadenscheiniges. Ist halt eine Kulturfrage :( kultura osobysta..

Das Forum hat jedenfalls seine "Mission accomplished" (um mit Bush zu sprechen 8))

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »olaf« (5. Juni 2019, 11:38)


92

Mittwoch, 5. Juni 2019, 16:37

Vielleicht ist Er noch nicht oder gerade erst zurück? :bezradny
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

olaf

John Bercow

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

93

Mittwoch, 5. Juni 2019, 18:42

Klar, in irgendeiner Huette ohne I-net, Tel usw, aber mit Aschenbecher...

Ich finde es einfach traurig und gibt mir wenig Motivation fuer weitere Beitraege.
Das sind so Leute, die im Restaurant 29,60 zahlen muessen und...

94

Mittwoch, 5. Juni 2019, 19:41

Olaf, nun warte doch mal..

Wenn ich aus dem Urlaub komme, mag ich mich auch nicht gleich in den Streß begeben wollen :bezradny
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

95

Sonntag, 9. Juni 2019, 12:04

Hallo liebes Forum.

1000-mal Sorry das ich mich jetzt erst melde. Ich hatte seit ich wieder zurück
bin (und auch jetzt noch) sehr viel zu tun. Natürlich soll das keine Ausrede sein, sondern
nur die Bitte um Verständnis.

Meinen Bericht über Krakau wollte ich Tageweise abliefern. Also werde ich schreiben
was ich jeden Tag gemacht und erlebt habe. Wobei es auch Tage gab wo ich so gut
wie nichts gemacht habe, da das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat.

Anfange möchte ich heute natürlich am Anfang, der Ankunft und dem
unspektakulären ersten Tag.

Nachdem i Krakau gelandet bin habe ich relativ schnell meinen Koffer bekommen
und bin erst einmal vor die Tür eine rauchen. Danach habe ich mir den Weg zur Bushaltestelle
erkämpft und bin mit der 208 Richtung Zentrum gefahren. Das Fahrkartenkaufen am
Automaten war kein Problem. Es kann Bar oder mit Karte gezahlt werden. Die Sprache konnte ich auch ganz einfach auf
Deutsch umstellen. Einziges Problem –
ein Automat für 20 Leute, da würde ein zweiter Automat nicht schlecht.

An der Station Nowy Kleparz bin ich dann ausgestiegen und die 100 Meter zum
Apartment gelaufen.

Nachdem ich mich im Apartment ausgebreitet hatte habe ich mich auf den Weg zum
Bus gemacht und bin ins Kaufland nach Bratislava gefahren. Die Erstausstattung
habe ich eigentlich schnell gekauft, jedoch habe ich mir die ganzen Sachen
angeschaut die es in Deutschland nicht gibt. Klasse fand ich vor allem die
Bäckereiabteilung mit den Backwaren zum selber nehmen. Kannte ich bis Dato nur
von Budapest, aber nicht so groß. Auch habe ich noch nie einen Supermarkt
gesehen in dem es zwei Gänge mit Wodka gibt (und dabei trinke ich garkeinen
Alkohol).

Nach meiner Rückkehr zum Apartment habe ich mir nur noch schnell etwas zu essen
besorgt und habe den Tag relativ früh beendet. Ich war halt platt von der Anreise,
wobei der teil in Deutschland bedeutend stressiger war wie die 50 Minuten
Busfahrt in Polen.



Das war Tag eins, in den nächsten Tagen folgt dann Tag zwei.

olaf

John Bercow

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 452

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

96

Sonntag, 9. Juni 2019, 13:56

Gut, danke fuer die Antwort.
Was ist ein Kaufland in Bratislava ? Und was eine Erstausstattung ? :D

Darauf eine Zigarette... 8)

97

Sonntag, 9. Juni 2019, 15:08

Gut, danke fuer die Antwort.
Was ist ein Kaufland in Bratislava ? Und was eine Erstausstattung ? :D

Darauf eine Zigarette... 8)


Kaufland ist ein Geschäft das ich auch aus Deutschland
kenne. Bratislavaist der Name der Straße oder des Ortsteils, das weiß ich nicht
genau.

Eine Erstausstattung ist das nötigste was man braucht. Wasser, etwas Brot, was
für drauf, usw. Das Apartment ist gemietet und nicht voll ausgestattet.
»Troisdorfer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kaufland.jpg

Ola

Schlächter von Blaviken

  • »Ola« ist weiblich

Beiträge: 1 860

Wohnort: Chorzów/Bonn

  • Private Nachricht senden

98

Sonntag, 9. Juni 2019, 17:48

Hallo Troisdorfer.
Ich bin gespannt auf deinen Erlebnisbericht, danke schon mal für den Anfang.

Bratysławska ist die Straße, in der sich der Kaufland befindet.
Ich dachte schon, du bist etwas zu weit gefahren. ;)

99

Montag, 10. Juni 2019, 17:14

Für nen Kaufland, mußte aber nicht extra nach PL reißen ;)
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

100

Sonntag, 23. Juni 2019, 13:40

Hallo liebes Forum.

Ich weiß ja das ich wiedermal zu viel Zeit verstreichen ließ, doch jetzt kommt endlich
Tag zwei und drei.

Den Tag zwei habe ich ganz
entspannt nach einem ausgiebigen Frühstück starten lassen.

Zuerst bin ich aus dem Apartment auf die andere Straßenseite zum Markt Nowy Kleparz gegangen und habe da
ausgiebig gestöbert. Zugegeben, es ist nicht gerade der größte Markt, aber er ist
doch sehenswert. Ich liebe diese kleinen authentischen Märkte wo die Hausfrau
das Fleisch, die Wurst und neben Brot auch Obst und Gemüse kaufen kann. Andere
Artikel (vom Unterhemd bis zum Ledergürtel) gibt es dort auch.

Danach habe ich als „Himmelsrichtung“ das Zentrum
angesteuert. Mein Ziel war der Marktplatz mit den Tuchhallen. Von Nowy Kleparz
bis Stary Kleparz habe ich so ziemlich jede Seitenstraße abgegrast. Die vielen
kleinen Geschäfte und versteckten Sehenswürdigkeiten sind schon sehr
interessant.

Was soll ich sagen, aber das war schon Tag zwei. Viel
mehr habe ich nicht geschafft. Die Tuchhallen und den Marktplatz habe ich nicht
erreicht. Lieber habe ich die Zeit in einem netten Café gesessen und den Leuten
zugesehen wie sie hin du her hetzen.

Noch was für die Minderheiten unter euch: das Rauchen
war bis auf den Platz im Café kein Problem. Man sollte nur die Mülleimer nutzen
(die fast alle eine Abtrennung für die Kippen haben).

Hier kommt schon Tag drei:


Heute heißt es früh aufstehen und bei Zeiten aus der
Hütte. Ab mit dem Bus (ich glaube Linie 192) zum Busbahnhof und auf den Transferbus
nach Auschwitz. Für den Freitag hatte ich vorab online um 12.00 Uhr eine Führung
in Deutsch gebucht. Kann ich jedem nur
empfehlen, da die Gruppe ausgebucht war. Ohne Vorabbuchung hätte ich nichts
bekommen. Kann ich daher so genau sagen, da ein deutsches Pärchen mitgehen
wollte und dieses nicht mehr möglich war.

Die Organisation (mit Taschenkontrolle usw.) ist etwas
chaotisch und unübersichtlich. Die Führung an sich ist absolut Top gewesen (vom
Ablauf her meine ich).

Auch der Transfer nach Auschwitz 2 war in Ordnung. Nur könnte man hier ehr
Busse einsetzen, da diese total überfüllt waren.

Zum Konzentrationslager brauche ich hier glaube ich nicht viel schreiben Die
Eindrücke die man erlebt kann sich ja wohl jeder denken. Es ist für mich das „größte
Denkmal deutscher Schande“ das ich bis jetzt besucht habe.

Ein Besuch sollte für jeden „Rechtswähler“ Pflicht werden, dann hätte sich das
mit Sicherheit erledigt.

Zur Rückfahrt kann ich nicht viel sagen, aber mir kahm
sie recht kurz vor. Hat wohl daran gelegen, dass ich eigeschlafen bin. Das hat
nicht am Programm gelegen, sondern daran das ich total platt war.

Zurück am Busbahnhof bin ich noch kurz zu einem Imbiss
und habe eine Kleinigkeit gegessen.

Da ich immer noch fertig war habe ich den Abend im Apartment ausklingen lassen.
Das war Tag drei.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks