Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 26. Januar 2019, 12:43

Polnische Karta Stalego Pobytu - Daueraufenthalts karte

Hallo,
gibt es ein neues Format der Polnischen Karta Stalego Pobytu - Daueraufenthalts karte ? 8|
Ich habe den "Lappen" ! Damit gibt's ständig probleme !
Meine Bank in Polen will seit neustem eine Plastik Karte sehen.
Eine Plastik Karte im Scheckkartenformat kenne und hatte ich als Karta Pobytu (zeitlich begrenzt und nirgendwo akzeptiert zb. Verträge, Kredite etc.!)

Gruß aus PL k.oo

PS.
Bitte keine Vermutungen nur zutreffende antworten bitte !
Signatur von »k.oo« Morgen wird die Blödheit abgeschafft!

2

Samstag, 26. Januar 2019, 20:04

Dokumenty Wydawane Cudzoziemcom w Polsce

Hallo k.oo,

es gibt einen sehr ausführlichen Artikel mit dem Titel „DOKUMENTY WYDAWANE CUDZOZIEMCOM W POLSCE“. Hast Du den gelesen? Mein Polnisch ist leider nicht gut, um den Artikel einfach so durchlesen zu können.

Gruß

chód wilka

3

Samstag, 26. Januar 2019, 22:56

Tja, schöne bunte Bilder ;)
Mein PL ist nicht geeignet um es lesen zu können.
Aber immerhin sah ich im PDF das es eine Daueraufenthalts Plastikkarte gibt

Ich habe keine Ahnung wieso die mich mit einem "Lappen" abgefertigt hatten.

Danke für dein Antwort!
Signatur von »k.oo« Morgen wird die Blödheit abgeschafft!

Trewirski

unregistriert

4

Sonntag, 27. Januar 2019, 12:57

Muss ich mich mal wieder registrieren.....
Ob Lappen oder Karte ist eigentlich wurscht. Solange Du Lappen/Karta "Pobytu" hast und nicht "Stałego Pobytu", haste Schwierigkeiten, weil die Banken und Telefonanbieter in Polen genauso ein polnisches SCHUFA System benutzen. Die polnische SCHUFA heißt BIK (https://www.bik.pl/). Da haste keine Historie. Lebst Du hingegen 10 Jahre im Ausland, dann kann es passieren, dass Du in Deutschland keinen Telefonvertrag mehr bekommst, weil eben die Historie fehlt.

Den festen Aufenthalt (Stały Pobyt) bekommst Du nach 5 Jahren Aufenthalt im Land auf Antrag. Dabei wird die Glaubwürdgkeit Deiner Angaben zum Aufenthalt im Land geprüft und die Polizei wird auch um Stellungnahme gebeten.

Ich hatte schon etwas vor dem Stały Pobyt einen Telefonvertrag, weil ich glaubhaft darlegen konnte, dass ich kreditwürdig bin. Aber nur T-Mobile hat sich drauf eingelassen, weil ich eine Kreditkarte aus Deutschland hatte und (ich glaube) 2 Jahre Festanstellung bei einem polnischen Unternehmen nachweisen konnte (Gehaltsabrechnung der letzten drei Monate hilft).


Mit der Zeit wirds besser und man fragt, ob ich nicht mal gerne einen Kredit aufnehmen würde.

olaf

Roberto Saviano

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 439

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Januar 2019, 16:26

Fuer die Bank braucht Du einen PA oder RP. sowie einen Wohnsitz in PL.SP ist ein nettes Extra, sonst nix. :!:
Die stalego beantragst Du einfach beim urzad marzalkowskiego und hast die dann in 4 Wochen, wenn die die alte SP vorliegt bzw abgelaufen ist.

6

Montag, 28. Januar 2019, 16:18

Fuer die Bank braucht Du einen PA oder RP. sowie einen Wohnsitz in PL.SP ist ein nettes Extra, sonst nix. :!:
Die stalego beantragst Du einfach beim urzad marzalkowskiego und hast die dann in 4 Wochen, wenn die die alte SP vorliegt bzw abgelaufen ist.


Du hast meine Anfrage nicht richtig verstanden.
St.Pobytu gibt's einmal als"Lappen" und als Plastikkarte. Das weiß ich nun.
Wieso gab man mir vor 7 Jahren den (widerlichen) "Lappen"?
Ohne St.Pobytu gibt es nirgendwo einen Kredit oder einen Vertrag !!! Ich bin seit 2005 dauerhaft in PL!
Signatur von »k.oo« Morgen wird die Blödheit abgeschafft!

7

Montag, 28. Januar 2019, 18:15


Wieso gab man mir vor 7 Jahren den (widerlichen) "Lappen"?

Hallo,
die Aufenthaltskarten (Kunststoffkarte) nach dem einheitlichen europäischen Muster gibt es schon einige Jahre. Das weiß ich, weil ich auf einem Flughafen arbeite und desöfteren solche ausgehändigt bekomme.
Vielleicht gab es diese auch schon vor sieben Jahren. Die Behörde wollte aber auch die "alten Lappen" loswerden.
Das passiert derzeit auch mit den neuen einheitlichen Visaetiketten. Man gibt immer noch die alten aus, weil diese auch aufgebraucht werden müssen und natürlich gültig sind.
Vielleicht beantragst du eine neue Karte?
Gruß Benki

olaf

Roberto Saviano

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 439

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 28. Januar 2019, 19:38

"St.Pobytu gibt's einmal als"Lappen" und als Plastikkarte. Das weiß ich nun."

Da die pobytu sowieso regelmaessig verlaengert werden muss, sehe ich jetzt nicht so das grosse Problem (beim urzad) ob Plastik oder Lappen. Auf meiner ersten SP war nicht mal die Wohnadresse angegeben.

Bei der Bank hingegen hingegen gibt es oefter mal Probleme mit Dokumenten, nicht detailgenaue Unterschrift, nicht im System gefunden usw.

Ich lasse mir dann schnell einen Termin mit dem Filialleiter geben (statt dem Menschen am Schalter). So hatte ich seit ca 2000 kaum Probleme..obwohl mein polnisch auch begrenzt ist...

Gruss Olaf

9

Dienstag, 29. Januar 2019, 23:48

@olaf

Nee, der Lappen hat nur Probleme gemacht. schon die Tatsache daß er ungefaltet in keine Geldbörse passte.
"Nein, den dürfen sie nicht falten."
"Das geht nich, den Lappen mit Tesafilm reparieren."
"Wo ist den die Dokumentennummer?"
"Sowas kenn ich nicht, damit können sie hier nicht..."
Blablabla. Das waren nur die ganz Kleinen Probleme.
Bürokraten Geschwafel. :) Irgendwie hatte/habe ich das Pech mehr Idioten zu begegnen als klugen Menschen.
Signatur von »k.oo« Morgen wird die Blödheit abgeschafft!

10

Dienstag, 29. Januar 2019, 23:50


Wieso gab man mir vor 7 Jahren den (widerlichen) "Lappen"?

Hallo,
die Aufenthaltskarten (Kunststoffkarte) nach dem einheitlichen europäischen Muster gibt es schon einige Jahre. Das weiß ich, weil ich auf einem Flughafen arbeite und desöfteren solche ausgehändigt bekomme.
Vielleicht gab es diese auch schon vor sieben Jahren. Die Behörde wollte aber auch die "alten Lappen" loswerden.
Das passiert derzeit auch mit den neuen einheitlichen Visaetiketten. Man gibt immer noch die alten aus, weil diese auch aufgebraucht werden müssen und natürlich gültig sind.
Vielleicht beantragst du eine neue Karte?
Gruß Benki


Danke für die Aufklärung, damit kann ich was anfangen. Gruß von mir. :)
Signatur von »k.oo« Morgen wird die Blödheit abgeschafft!

Social Bookmarks