Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 24. März 2019, 08:20

Tradition

Tradition
und Konsequenz


-------------------------------------------------
Signatur?
- Vom Forumsblockwart gesperrt -

olaf

Fridays for Future

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 328

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 24. März 2019, 12:28

Tradition
und Konsequenz


-------------------------------------------------
Signatur?
- Vom Forumsblockwart gesperrt -


Was bitte hat das mit "Tradition" zu tun ?
Etwa Karadzic und Mladic ?

In Deinem Kopf moechte ich nicht stecken - nicht mal als Parasit :thumbdown:

Trewirski

unregistriert

3

Sonntag, 24. März 2019, 23:33

Propaganda meint er, nämlich dass die "anderen" schlecht sind . Und dazu bedient sich der alte Kriege des Mittels der Propaganda in diesem Forum. Ist also um keinen Deut besser. Denn es gibt noch weitere Baustellen wie die Ostukraine bspw. oder der Sender TVP in Polen. Wie der polnische Botschafter vor etwa zwei bis drei Wochen in Leipzig bestätigt hat, hat das öffentliche Fernsehen die Aufgabe ein Sprachrohr der Regierung zu sein.

Hier ist eine ganz gute Darstellung der Situation in dieser Welt: https://www.medico.de/fileadmin/user_upl…hen_fliehen.pdf

4

Montag, 25. März 2019, 11:00

@ olaf
„Was bitte hat das mit "Tradition" zu tun ?“
Es passiert mir immer wieder, dass ich im Gespräch mit Deutschen über ihre deutsche Geschichte – zumal der letzten 200 Jahre – über das Maß an Unwissen erstaunt bin.

Für den Anfang:

Klaus Thörner:
„Deutsche Südosteuropapläne von 1840 bis 1945“
Verlag: ça ira, Freiburg 2008; ISBN 978-3-924627-84-3

Gerne gebe ich weitere Literaturhinweise (obwohl ich davon überzeugt bin, dass Du nicht wirklich an Information über dieses Thema interessiert bist).

„In Deinem Kopf moechte ich nicht stecken - nicht mal als Parasit“
Das übliche Procedere: Wenn man vom Thema keine Ahnung hat, will man wenigstens versuchen, eine Beleidigung anzubringen. Dein Niveau?

@ Trewirski
Tja Trierer, für Propaganda (Du hast die von mir verlinkten Seiten – falls gelesen – wohl nicht richtig interpretiert) hast Du mit Deinem Link ein gutes Beispiel geliefert. Bringt die Propaganda-Broschüre der Gewerkschaft GEW doch auf Seite 10 die längst widerlegte Mär von den friedlichen Demonstranten, mit denen der Stellvertreterkrieg (!) in Syrien seinen Anfang genommen hätte.

Auch hier – quasi zum Einstieg – ein Literaturhinweis:

Tim Anderson
„Der schmutzige Krieg gegen Syrien
Washington, Regime Change und Widerstand“
Verlag: Liepsen, Marburg 2016; ISBN 978-3-9812703-9-6

Passend zum Thema aus einem Buch, das zu Lesen ich gerade angefangen habe („Warum schweigen die Lämmer“ von Rainer Mausfeld, Seite 14):

„Auch das Völkerrecht hat sich heute in großen Teilen zu einem Instrument unverholener Machtpolitik entwickelt. Die selbstdeklarierte westliche Wertegemeinschaft pflegt wieder offen ihren geradezu religiösen Glauben an die Wirksamkeit von Gewalt, an die Heilsamkeit von Bomben und Zerstörung, von Drohnenmorden und Folter, von Unterstützung terroristischer Gruppen, von wirtschaftlichen Strangulierungen und anderen Formen von Gewalt, die ihren Zwecken dienlich ist – eine politische Fetischisierung von Gewalt, deren Auswirkungen über den gesamten Globus zu besichtigen sind.“

Nebenbei: Es ist mir bekannt, dass das Lesen von Büchern (igitt!) bei einigen Forumsteilnehmern nicht en vogue ist. Allerdings gehöre ich einer Altersgruppe an – hier im Forum als „alte Affen“ bezeichnet – die das Lesen noch nicht verlernt hat.

Dr.pc

Erleuchteter

  • »Dr.pc« ist männlich

Beiträge: 456

Wohnort: Deutschland-Niemcy, Ahrensburg i Gdańsk Polska

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. März 2019, 13:26

Tradition

Hi Leute,
da ist man mal ein paar Tage in Gdańsk, schon fängt es hier an zu brodeln.

Vielleicht ist der Titel Tradition nicht gut gewählt, das aber berechtigt niemanden dazu, andere zu beleidigen. Egal wen.
Ihr könnt euch per PN beleidigen wie ihr wollt, aber hier öffentlich bleibt bitte bei den Regeln.
Wenn der Beitrag von »Stary Wojownik« euch nicht gefällt, so könnt ihr auch ohne Kommentare die Seite wieder schließen.
Wir wollen hier nicht unnötig streng vorgehen, ob provokant oder nicht.
Signatur von »Dr.pc« Moje Trójmiasto Gdańsk
Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.

6

Montag, 25. März 2019, 16:45

@Dr.pc
Ich denke das Stary sehr genau weiß, wie das ein oder andere Forenmitglied hier auf seine Beiträge reagiert und diese Reaktion auch gerne provoziert (Beleidigungen zu seiner Person billigend in kauf nehmend) und sich daraus seinen Spaß macht, genauso wie die "Gegenseite" sich nen Spaß daraus macht soo zu Antworten.

Ich wiederum habe Spaß daran das "Theater" zu verfolgen, also lass doch allen den Spaß, hier doch sonst eh kaum was los.. ;)

Dr.pc

Erleuchteter

  • »Dr.pc« ist männlich

Beiträge: 456

Wohnort: Deutschland-Niemcy, Ahrensburg i Gdańsk Polska

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. März 2019, 17:02

@Danzig
Auch unsere leicht ärgerbaren oder reizbaren DPL Foristen/innen sollten in so einem Falle einmal etwas mehr Ignoranz üben.
Das kann man lernen und tut nicht weh.
Mir persönlich geht es mit solchen Beiträgen gut, da kann ich mit leben. Sollten Beschwerden kommen, lösche ich das Thema, ansonsten
kann es stehen bleiben. Liest sich für Nichtwissende nur nicht gut.
Ich habe nichts gegen Stary Wojownik oder irgend jemanden anderen, nur wenn Beschwerden kommen, bin ich dazu angehalten, etwas zu tun.
Signatur von »Dr.pc« Moje Trójmiasto Gdańsk
Gdy Pomorze nie pomoże, to pomoże może morze, a gdy morze nie pomoże, to pomoże może Gdańsk.
Wenn Vorpommern nicht hilft, dann kann das Meer helfen, und wenn das Meer nicht hilft, kann dir Danzig helfen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.pc« (25. März 2019, 17:09)


olaf

Fridays for Future

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 328

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. März 2019, 14:07

Als Beleidiger des "Stary":

Ich schicke Dir ein Lied von Freddie Mercury:
https://www.youtube.com/watch?v=6S3L1Kjz2mo

Text auF D:

https://www.songtexte.com/uebersetzung/f…h-23d6a047.html

Du kannst ja gerne weiter Deine "Literatur-Tipps posten. Bloss, wer liest die (noch dazu als Buch) 8) :D ist mir egal, solange keinne Oktruierung stattfindet. Sieht es bei Dir so aus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_arme_Poet

Trewirski

unregistriert

9

Dienstag, 26. März 2019, 23:15

Ob katholisch römisch oder katholisch altkriegerisch, macht für mich keinen Unterschied. Sie wollen ihre Sprüche in ihrem Sinne interpretiert wissen.

olaf

Fridays for Future

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 328

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. März 2019, 13:20

Provokation : klar.
Besserwisserisch: klar
Andere zu downwn: klar
Ignorans: ja, da muss ich an mir arbeiten
Theater: iss ja gut..more clicks ;)

Ach, szkoda czas z taki ludzie

11

Sonntag, 31. März 2019, 12:21

@ olaf & @ Trewirski
Es freut mich natürlich ungemein, wie ihr – mit allem, was euch an Intellekt und Sachwissen zu Verfügung steht – an diesem Thema konstruktiv mitdiskutiert.

Das Thema:

In einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg – bestens medial vorbereitet durch „unsere“ Medien (Tradition) – beteiligten sich vor zwanzig Jahren NATO-Flugzeuge u. a. der USA, Großbritanniens, Deutschlands, Italiens, Spaniens und der Türkei an 35.000 Lufteinsätzen gegen vorwiegend zivile Ziele eines nahezu entmilitarisierten Landes.
Etwa 10.000 Zivilisten und 500 jugoslawische Soldaten wurden umgebracht. 200 Fabriken wurden dem Erdboden gleichgemacht. Raffinerien wurden in Brand geschossen. 33 Brücken, ein großer Teil des Straßennetzes und der Infrastruktur der Eisenbahn wurden zerstört. Hunderte Dörfer wurden in Brand gesteckt. In fast allen Städten Jugoslawiens wurden Regierungsgebäude, Rathäuser, Kirchen, Klöster, Krankenhäuser, Schulen, Universitäten, Kindergärten, Sportanlagen, Museen, Gedenkstätten, ja sogar Friedhöfe bombardiert und oft in Schutt und Asche gelegt. Der NATO gingen buchstäblich die Ziele aus bzw. sie mussten mehrmals neu definiert und damit immer mehr rein zivile Ziele ins Visier der Bomber genommen werden. Dabei legte die NATO Wert auf die Feststellung, jedem einzelnen Angriffsziel „politisch zugestimmt“ zu haben.

Tradition? Es war der dritte Einsatz innerhalb eines (des letzten) Jahrhunderts, in dem Deutsche dieses Land verwüsteten.

------------------------------
Interessant in diesem Zusammenhang:
Sieben Jahre später diente die NATO-Aggression der Regierung in Tel Aviv als Muster für das Vorgehen im Libanon-Krieg, der am 12. Juni 2006 begann. Der israelische Premierminister Ehud Olmert rechtfertigte die katastrophalen Auswirkungen der israelischen Luftangriffe auf die Zivilbevölkerung mit den folgenden Worten: „Die europäischen Länder haben den Kosovo angegriffen und dabei 10.000 Zivilisten umgebracht. […] Erzählt uns also nicht, wie man mit Zivilisten umgeht.“
------------------------------

Seit über zweihundert Jahren ist der Drang Deutschlands nach seinem Osten – in diesem Fall Südosten – ungebrochen (Tradition; dabei muss nicht unbedingt bis in die Kreuzzüge zurückgegangen werden). Ungebrochen auch das katholisch-christliche Wirken gegen die serbische Bevölkerung, so u. a. in Jasenovac.

Zu @ olaf:
Als Beleidiger des "Stary":

Nachdem ich davon ausgehe, dass – im Gegensatz zu mir – die deutsche Sprache Deine Muttersprache ist, sollte Dir nicht entgangen sein, dass ich „Das übliche Procedere: Wenn man vom Thema keine Ahnung hat, will man wenigstens versuchen, eine Beleidigung anzubringen. Dein Niveau?“ schrieb. Ich schrieb also ganz bewusst von dem Versuch einer Beleidigung (Du kannst mich nicht beleidigen!).

Was Deinen Link auf das Lied Freddie Mercury betrifft:

Ich nehme an, dass Du mit dem von Dir verlinkten Video Deine geheimen Vorlieben preisgeben willst. Davon abgesehen, dass ich keinen Bezug zum Thema sehen kann: Mir zu tuntig!

„Bloss, wer liest die (noch dazu als Buch) …“

Tja, die deutsche Sprache hat – zumal für Bayern – ihre Hürden. Aus diesem Grund habe ich mich (kein Bayer!) in meiner Kindheit und Jugend zunächst auf polnische bzw. englische Literatur beschränkt, bevor ich mich mit der deutschen Sprache und deren Literatur befasste.
Was den eingangs euch zugestandenen Intellekt und das ebenfalls bei euch vorhandene Sachwissen betrifft: Vollkommen absolut (Achtung: Tautologie!)ehrlich gemeint!
Sich an einer Diskussion zu beteiligen erfordert meiner Meinung nach entweder Interesse am Thema, generell Interesse an Diskussion, Gegenansicht zur geäußerten Meinung, oder: alles zusammen.

Ohne Hunde mit euch vergleichen zu wollen:
Immerhin habt ihr eure zu erwartenden Duftmarken (Markierung des Reviers oder zur Verständigung mit Artgenossen) gesetzt, um so zu verhindern, dass zu einem – mir – wichtigen Thema überhaupt eine Diskussion entstehen kann.

Gratulation!!!

olaf

Fridays for Future

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 328

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 31. März 2019, 19:59

@ Dr Pc: ich erinnere mich... :)

Trewirski

unregistriert

13

Sonntag, 31. März 2019, 20:05

@Stary
Ich sehe, Du sprichst auch mich direkt an. Ich frage mich warum? Ich habe nicht zu Dir gesprochen, sondern zu Olaf über Dich.

olaf

Fridays for Future

  • »olaf« ist männlich

Beiträge: 4 328

Wohnort: nahe Katowice/PL

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 31. März 2019, 20:37

Und wie viele Tote liegen allein ! in Srebnica ?
https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Srebrenica


Du bewegst Dich hart an der Grenze zur Strafbarkeit, Freundchen.

15

Sonntag, 31. März 2019, 20:59

@ Trewirski
„Ich sehe, Du sprichst auch mich direkt an.“

Wo?

@ olaf
„Du bewegst Dich hart an der Grenze zur Strafbarkeit, Freundchen.“

Ach nein? Du machst Dich lächerlich!
Und: Das „Freundchen“ ist hoffentlich nicht ernst gemeint (abgelehnt!)?

-------------------------
Nebenbei:
Obwohl meine Erwartungen betreffs Diskussionsbereitschaft ohnehin sehr bescheiden sind: Dass ihr mit diesem Thema dermaßen überfordert seid, überrascht mich!