21

Montag, 20. Mai 2019, 20:00

Ola, ich habe Null Ahnung daher nimm es mir bitte nicht übel wenn ich so blöd frage.. :zawstydzony

Ein Akkord an der Ukulele geht anders als auf einer Gitarre? Greift man da nicht auch mind. 3 Saiten?? :mysli
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

Ola

Schlächter von Blaviken

  • »Ola« ist weiblich

Beiträge: 1 887

Wohnort: Chorzów/Bonn

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 20. Mai 2019, 23:10

Klar, man greift auf der Uki die Saiten genau so wie auf der Gitarre.

Aber durch die Saitenanzahl (4) und Stimmung der Saiten (GCEA) ergeben sich für die Ukulele andere Griffbilder -also welcher Finger greift welche Saite in welchem Bund- als für die selben Akkorde auf der Gitarre.

Für jemanden der flink in Musiktheorie, Akkordaufbau, Dreiklang etc ist (all das, was man als Klavierspieler bestimmt lernt?) ist das evtl einfacher, weil er sich die Akkorde ”zusammenbasteln” kann.
Für's gelegentliche Schrammeln lernt man eher die Griffbilder, das meinte ich vorhin. ;)

23

Dienstag, 21. Mai 2019, 17:57

Finde das sehr interessant, Ola!

Musiklehre ist aber nur ein Teil vom Unterricht und bei 30 min die Woche, muß man sich viel in Eigenregie erarbeiten..
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

24

Donnerstag, 6. Juni 2019, 16:05

Erlernen der polnischen Sprache

Hallo Danzig,

Du hast ja angefangen, das Klavierspielen zu lernen. Im vergangenen Jahr hattest Du Dich für einen Polnischkurs interessiert. Seitdem habe ich aber keinen Beitrag von Dir dazu gesehen. Hast Du Dich gegen das Erlernen der polnischen Sprache entscheiden?

Gruß

chód wilka

25

Donnerstag, 6. Juni 2019, 18:58

Jein.. mir ist die fehlende Anwendungsmöglichkeit bewusst geworden und auch, habe ich leider niemanden im persönlich Umfeld, mit dem ich sprechen und auch üben könnte :(
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

26

Sonntag, 19. Januar 2020, 14:12

Neun Monate später...

Die Tage hat mir mein Klavierlehrer ein Notenblatt für daheim zum einüben mitgegeben, da drauf.. "Freude schöner Götterfunken", also Beethovens 9. und da viel mir dieser Thread hier wieder ein und Wie ich mich damals, genau darüber beklagt habe..

Nach kurzen einsortieren (mich) und übersetzen (der Noten) ran ans Piano und ja, Anfangs noch nen bissel holprig aber dann ging es recht flüssig! Bringt das üben also doch was!! :muza :zawstydzony
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

Ola

Schlächter von Blaviken

  • »Ola« ist weiblich

Beiträge: 1 887

Wohnort: Chorzów/Bonn

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 17. Februar 2020, 20:41

Ola, mal im Ernst.. spielst du vielleicht Gitarre? Das wär das nächste Instrument was ich zusätzlich zum Klavier, in vielleicht einen Jahr anfangen werde :muza :tak



Geht es bald los mit der Gitarre?
5 Akkorde und du kannst am 1. Mai in Oberhausen bei "Thanks Jimi" mitmachen. :thumbsup:
Oder die Gitarre einfach so hoch halten, geht auch . ;)

28

Montag, 17. Februar 2020, 21:25

Leider Nein, ich kämpfe noch immer nur mit den Tasten...

Und was Musiklehrer derweil für Löhne ausrufen, da träumt so mancher Handwerker von :beczy
Signatur von »Danzig« Beste Grüße,
Oliver

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks