Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 955 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen
Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 150 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Gib die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Solltest du das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wende dich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 10 Beiträge

65

Samstag, 9. Januar 2016, 12:26

Von Trewirski

Ihr habt Recht und ich meine Ruhe :D

64

Samstag, 9. Januar 2016, 12:04

Von JOME

Tatsache, dass das Großteil des Geldes an die deutschen und westlichen Unternehmen zurückfließt, wird meistens außer Acht gelassen. Auch die Tatsachen , dass westliche Banken und andere Unternehmen keine Steuern in Polen zahlen und die Gewinne, etwa 20 Milliarde € Jährlich, in die Heimat transferieren oder die Illegalen Geldtransfers aus Polen auch in der Höhe von etwa 20 Milliarden € werden auch verschwiegen. Wenn Polen am Lebkuchen knabbert, dann schlägt sich der Westen den Magen mit Sahnetorten aus Polen voll.

Darüber wird in der Gesinnungsdiktatur Deutschland nicht berichtet. Genauso wenig wie über die ukrainischen Flüchtlinge in Polen.

Meines Wissens nach sind es aber "nur" 9 Milliarden € jährlich an illegalen Geldabflüssen, davon ca. 7 Milliarden nach Deutschland. Interessanterweise waren das vor der PO-Regierungsverantwortung "nur" rund 500 Millionen Euro. Hier ein Link: www.gfintegrity.org/wp-content/uploads/2…_2015-Final.pdf

Zur NGO ein paar Hinweise: http://en.wikipedia.org/wiki/Global_Financial_Integrity

63

Samstag, 9. Januar 2016, 11:09

Von Sapere Aude

Wenn man freiwillig am Hexenhäuschen Lebkuchen knabbert (niemand wurde gezwungen), sollte man wissen: nichts ist umsonst. Nur Tod. Und der kostet das Leben.

Auf den EU Subventionen, die Polen von der EU bekommen wird gerne und oft in der deutschen Medien herumgeritten,sie werden den Polen buchstäblich vorgehalten, so, dass man den Eindruck gewinnen kann, dass die Netto-Empfänger sich nicht erdreisten sollen, eigen Meinung zu haben und zu äußern und auch keine eigen Interessen zu vertreten, sie sollen gefälligst alles was aus Brüssel und Berlin kommt widerstandslos abnicken und klappe halten. Tatsache, dass das Großteil des Geldes an die deutschen und westlichen Unternehmen zurückfließt, wird meistens außer Acht gelassen. Auch die Tatsachen , dass westliche Banken und andere Unternehmen keine Steuern in Polen zahlen und die Gewinne, etwa 20 Milliarde € Jährlich, in die Heimat transferieren oder die Illegalen Geldtransfers aus Polen auch in der Höhe von etwa 20 Milliarden € werden auch verschwiegen. Wenn Polen am Lebkuchen knabbert, dann schlägt sich der Westen den Magen mit Sahnetorten aus Polen voll.............

62

Samstag, 9. Januar 2016, 10:10

Von Trewirski


Es entspricht nicht den Diktatorischen Intressen , der Bolschewistischen Lügen EU , diese Länder aus ihren Fängen zu lassen !


Juhu.... das ist mal eine Ansage so richtig nach meinem Geschmack :D :D :D

Wenn man freiwillig am Hexenhäuschen Lebkuchen knabbert (niemand wurde gezwungen), sollte man wissen: nichts ist umsonst. Nur Tod. Und der kostet das Leben. :D

Nun haben die großdeutschen Nationalbolschewisten in Verschwörung mit den Sowjets freie Hand... Jauuuuuuu :D

61

Samstag, 9. Januar 2016, 09:30

Von Kalinka

Gott sei Dank gibt es noch Länder in der EU wie Polen, Ungarn und bald auch hoffentlich Frankreich, die ihre nationalen Interessen zu wahren verstehen.


Gib nur Acht, dass Du nicht in Konflikt mit den Großdeutschen Revanchisten kommst. Die hören sowas gar nicht gern :D

Es entspricht nicht den Diktatorischen Intressen , der Bolschewistischen Lügen EU , diese Länder aus ihren Fängen zu lassen !

60

Samstag, 19. Dezember 2015, 09:51

Von Trewirski

Der Mensch neigt dazu, irgendein Totem anzubeten. Ob das nun die Fahne eines Staates ist oder eines Rockerclubs oder des Schützenvereins, macht für mich keinen Unterschied: religiöser Eifer ist nie gut. Je mehr ich davon im Vorgarten meines Nachbarn sehe, desto niedriger steht er auf meiner persönlichen Werteskala.

59

Samstag, 19. Dezember 2015, 09:22

Von JOME

Alle Länder der EU müssen sich dem "EU Diktat" in der Form des EU Rechts unterwerfen, und alle EU Länder haben schon mal gegen das EU Recht verstoßen bzw. tuen es immer noch. Ende 2014 waren gegen Deutschland 70 offene Vertragsverletzungsverfahren anhängig. Offensichtlich will sich Deutschland dem EU Diktat nicht unterwerfen
So ist es. Als Deutscher ist mein Problem mit Deutschland weniger, dass Deutschland regelmäßig das EU-Recht bricht, da das ja auch andere Länder machen. Mein Problem mit Deutschland ist, dass es sich als Land hinstellt, das das eben nicht machen würde, sondern edler, ehrlicher und besser ist als die Griechen, die "unser" Geld klauen, die "unsolidarischen" Polen. Und diese Einstellung halte ich für extrem gefährlich.

Abgesehen von der Gefährlichkeit kann ich es aber auch bei persönlichen Kontakten nicht ab, wenn jemand selbstgerecht, heuchlerisch, verlogen und besserwisserisch ist.

58

Samstag, 19. Dezember 2015, 01:15

Von Sapere Aude


Was die Fahnen betrifft, da geht es doch darum in welcher politischen Situation dies geschieht und welches Signal damit in Richtung Europa ausgesendet wird. Die polnische Regierung war sich der Symbolik durchaus bewusst und hat dies, im Gegensatz zu Merkel und Tusk, mit voller Absicht getan.

Und Tusk und Merkel wissen nicht welche Fahnen sie im Hintergrund haben ? bzw. ist es ihnen egal ???





Zitat

Wer nun wie oft gegen EU-Recht verstoßen hat weiß ich nicht, aber meine Bemerkung in Richtung "EU verlassen" bezog sich auf die Aussage des Schreibers, dass sich Polen einem "EU-Diktat" unterwerfen müsse...und wenn man das in Polen wirklich so empfindet dann müsste man eben seine Konsequenzen ziehen....das war alles. ICH persönlich bin dafür dass Polen in der EU bleibt, aber sich dann auch entsprechend verhält


.
Alle Länder der EU müssen sich dem "EU Diktat" in der Form des EU Rechts unterwerfen, und alle EU Länder haben schon mal gegen das EU Recht verstoßen bzw. tuen es immer noch. Ende 2014 waren gegen Deutschland 70 offene Vertragsverletzungsverfahren anhängig. Offensichtlich will sich Deutschland dem EU Diktat nicht unterwerfen

57

Freitag, 18. Dezember 2015, 15:02

Von Pedro

Ok, lassen wir´s einfach mal so stehen!

Es gibt zu jedem Argument ein Gegenargument, jeder hat ein bisschen Recht und auch wieder Unrecht, alles hat sein Für und Wider.

Letztlich muss das polnische Volk wissen welchen Weg es gehen will bzw. welche Regierung es sich aussucht. Immerhin wurde die PiS sowie der Präsident demokratisch gewählt. In paar Jahren wird sich dann zeigen wieviele Wähler immer noch hinter der derzeitigen Politik stehen....

56

Freitag, 18. Dezember 2015, 00:24

Von Tommy

2. Beschränken wir uns auf die Lebensmittel.

Wenn Du schon bei Lebensmittel bist, hier mal etwas zum lesen (Lebensmittelgiganten ), hat zwar nicht direkt etwas mit Polen zu tun, dennoch interessant.