Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Deutsch Polnisches Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. März 2015, 02:34

Direktzug von NRW nach Warschau - EN447 und Alternativen

Guten Morgen!

Ich bin auf der Suche nach einer Zugverbindung von NRW (am besten Dortmund) nach Warschau. Ich hörte viel über den EN 447 (Jan Kiepura) aber momentan bekomme ich weder Online aussagekräftige Infos, noch im Reisecenter meiner kleinen Stadt. Im Reisecenter sagte man mir, dass es derzeit nur telefonisch Infos über diese Zugverbindung gibt, natürlich über eine Servicenummer. Wie ich dann an die Fahrkarte bzw. Reservierung komme, konnte mir die überaus freundliche Dame leider nicht sagen. Auf der Seite von rail.cc entdeckte ich dann, dass diese Zugverbindung derzeit nicht verfügbar ist

https://de.rail.cc/amsterdam-düsseldorf-…-stadt/10873/91

Nach einiger Sucherei fand ich auf der Seite der Deutschen Bahn den Hinweis, dass diese Zugverbindung erst ab 15. März wieder verfügbar wäre, für 83,50 Euro mit "Eurospezial Polen" (was auch immer das bedeutet) und 147,10 Euro ohne. Eindeutige Hinweise darauf, wie früh man reservieren muss, fand ich nicht. Im allgemeinen steht auf der DB-Seite dazu, mindestens 10 Tage vorher - In diversen Foren stand etwas von 14 Tagen. Weiss jemand etwas genaues darüber?

Allerdings las ich auch in 3 verschiedenen Foren, dass etwa seit Oktober / November 2014 diese Zugverbindung nicht mehr online gebucht werden könnte und der Link in's leere führt - Der Link in der offiziellen Broschüre führt ebenso zu einer Seite, wo es keinerlei Infos mehr gibt. Hat hier jemand im November / Dezember 2014 diese Strecke mal online gebucht?

Am liebsten würde ich natürlich 'offline' buchen, da ich nur ungerne per Kreditkarte zahle - Weiss jemand ob das möglich ist und wie?

Welche Alternativen zum EN447 gibt es? Ich überlegte schon, regulär bis nach Berlin und von dort mit dem Berlin-Warszawa-Express zu fahren. Allerdings steht auf der Seite der Bahn, dass man mindestens 60 Tage vorher buchen müsste, was für mich einfach nicht akzeptabel ist, da ich bis spätestens 27. März dort sein müsste. Ausserdem wäre es preislich gesehen auch sehr happig!

http://www.bahn.de/p/view/angebot/fernve…ittel/bwe.shtml

Ich würde schon gerne mit der Bahn fahren, auf keinem Fall mit einem Bus oder Auto!
Falls es günstiger oder schneller buchbar sein sollte, würde ich notfalls auch fliegen.
Wenn jemand hierfür konkrete Vorschläge hätte, wäre ich sehr dankbar!

Danke im Vorraus! :thumbsup:
Signatur von »BuddhaBrot« Każda sekunda to szansa na zmianę swojego życia!

2

Mittwoch, 4. März 2015, 07:57

Guten Morgen BuddhaBrot,

Wizz Air fliegt die Strecke Dortmund - Warschau. Dauert circa 1:40 h und liegt bei 120 Euro (wenn du früh genug buchst). Ansonsten ca. 150 Euro.

Gruss

Simon
Signatur von »rebissimon« Einen schönen Tag euch allen :)

3

Mittwoch, 4. März 2015, 09:30

Buchung Berlin-Warszawa-Express

Hallo BuddhaBrot,

die Buchung für den Berlin-Warszawa-Express ist frühestens 60 Tage vor der Reise möglich. Ich habe mir schon bei spontanen Reisen am Reisetag unmittelbar vor der Abfahrt am Automaten die Fahrkarte einschließlich der obligatorischen Reservierung geholt. Wenn eine Reise planbar ist, rate ich jedoch davon ab, so spät zu buchen. Außerdem gibt es am Reisetag nur noch den Normalpreis. Günstiger ist das Europa-Spezial Polen, welches aktuell bis einen Tag vor der Reise erhältlich ist, sofern die Kontingente nicht vorher ausverkauft sind. Beim Europa-Spezial Polen handelt es sich um eine feste Buchung einer bestimmten Verbindung. In Deutschland dürfen nur die auf der Fahrkarte eingetragenen Züge benutzt werden. Für den Berlin-Warszawa-Express besteht sowieso Reservierungspflicht.
Auf jeden Fall würde sich für Dich die aktuell angebotene Probe BahnCard 25 1+4 zum Preis von 25 € für die 2. Klasse lohnen. Damit erhältst Du auf durchgehende Fahrkarten sowohl für den deutschen als auch für den polnischen Abschnitt 25 % Rabatt.

Ich habe soeben für den 26.3.2015 nachgesehen: Da war noch bei Abfahrt um 5:47 Uhr von Dortmund Hbf. ein Europa-Spezial Polen für 59 € verfügbar, mit BahnCard 25 wäre der Preis 44,25 € gewesen. Du kannst das Europa-Spezial Polen auch von anderen Stationen erhalten.

Übrigens: Der Name Berlin-Warszawa-Express entfällt ab 15.03.2015. Die Züge verkehren jedoch weiterhin.

Gruß

chód wilka

4

Mittwoch, 4. März 2015, 18:58

@ Rebissimon Was bedeutet in diesem Fall 'früh genug'? Wie viele Tage oder Wochen grob geschätzt?

@ Chód Wilka (Wolfgang??) Danke für die Infos über das 'Europa-Spezial Polen' :thumbsup: Was das 'spontane Reisen' angeht, so wäre es zwar kein Problem für mich, wohl aber für die Hotels in der großen Stadt :D ok, ich werde mich mal weiter erkundigen. Das waren schon sehr nützliche Hinweise!

Danke euch Beiden! 8)
Signatur von »BuddhaBrot« Każda sekunda to szansa na zmianę swojego życia!

5

Mittwoch, 4. März 2015, 19:59

bahn.bonus Card

Hallo BuddhaBrot,

wenn Du in Zukunft häufiger mit der Bahn fahren willst, ist meine Empfehlung, Dir sofort eine bahn.bonus Card zu bestellen. Diese ist kostenlos. Wenn Du sie rechtzeitig hast, kannst Du bereits beim Kauf der Fahrkarte nach Warschau Punkte sammeln. Mit der vorläufigen BahnCard auf Papier geht das leider nicht. Auch bleiben gesammelte Punkte bis zu 3 Jahren erhalten, solltest Du die BahnCard kündigen.

Punkte kann man nur sammeln, wenn man Fahrkarten über Vertriebswege der DB kauft. So gibt es z.B. beim Kauf von Fahrkarten im Ausland keine Punkte. Man muss bei jedem Kauf angeben, dass man sammeln möchte.

Noch ein Hinweis zum Jan Kiepura: Dieser bedient nicht mehr die Niederlande und verkehrt nur noch zwischen Oberhausen und Warschau.

Gruß

chód wilka

6

Mittwoch, 4. März 2015, 20:11

Schade, jetzt sehe ich gerade, dass die letzten Flüge heute Nachmittag ausgebucht wurden. Alternativ geht aber Germanwings ab Düsseldorf (1:40 h Flugzeit). Und da du sagst, bis spätestens 27. März dort sein zu müssen, empfehle ich dir den 25., denn da kostet ein Flug knapp 90 Euro. Am 26. sind es dann schon 120 Euro und am 27. geht gar nichts mehr. Soviel zum Thema "rechtzeitig" :-)

Wenn du dich für den Flug entscheidest, buche besser sofort - nicht, dass da auch wieder alles ausverkauft ist. Die Kosten für den Rückflug hängen dann wieder davon ab, wann du fliegen möchtest.

Gruß
Signatur von »rebissimon« Einen schönen Tag euch allen :)

7

Mittwoch, 4. März 2015, 20:51

Ok, 'danke!' nochmals an euch Beide :)

Ich hätte vielleicht oben noch erwähnen sollen, dass es ohne Rückreise / Rückflug wäre :whistling:
Signatur von »BuddhaBrot« Każda sekunda to szansa na zmianę swojego życia!

8

Donnerstag, 26. März 2015, 01:01

Wenn ich jetzt über den Crash der Germanwings-Maschine lese und auch, dass es schon öfter 'beinahe-Katastrophen' aufgrund von defekten Luftfiltern und giftigen Dämpfen im Cockpit gab, bin ich froh, dass ich mich doch für den Zug entschieden habe. Zumal jetzt etliche Flüge ausfallen, weil die Piloten sich weigern zu fliegen. Mein Beileid allen Hinterbliebenen!
Signatur von »BuddhaBrot« Każda sekunda to szansa na zmianę swojego życia!

9

Freitag, 27. März 2015, 18:04

Nun, zweifelsohne ist das schrecklich! Aber für mich als Luftfahrt-Fan ist es keine Option, nicht mehr zu fliegen. Außerdem ist es ja so, dass die Unfallzahlen kontinuierlich zurückgehen und fliegen immer noch die sicherste Art der Fortbewegung ist - verunglücken kann man auch mit allen anderen Verkehrsmitteln. Die Piloten hatten sich zwar am Tag nach dem Crash geweigert... allerdings aus Trauer und nicht wegen Sicherheitsbedenken. Es ist ja so, dass bei LH und Germanwings Anfang 2014 Filter eingebaut wurden, um das Problem mit dem Dämpfen nicht mehr zu haben.

Klar, wir müssen alle riesiges Mitleid mit den Hinterbliebenen haben - aber lasst euch nicht so weit ins Bockshorn jagen, dass ihr nicht mehr fliegt.
Signatur von »rebissimon« Einen schönen Tag euch allen :)

Darek

Meister

  • »Darek« ist männlich

Beiträge: 2 372

Wohnort: von dieser Welt, also Erdling

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 27. März 2015, 19:43

bin ich froh, dass ich mich doch für den Zug entschieden habe
Psychologisch gesehen ein interessanter Einwand, hört man ja nach solchen Katastrophen immer wieder. Wäre vielleicht auch mal eine Untersuchung wert, warum die Menschen so argumentieren.
Vielleicht ist es ja die Tatsache, dass der Mensch von Natur aus nicht zum Fliegen geboren ist
?
Oder ist es das Unvorstellbare, aus einer Höhe von mehreren tausend Metern in freiem Fall abzustürzen, ohne die Möglichkeit irgendeiner Rettung?

Wie dem auch sei - eine Zugfahrt ist ebenfalls nicht gerade eine absolut sichere Reisemöglichkeit, wie nur einige Zugunglücke aus der jüngeren Vergangenheit zeigen:

Eschede, 1988, mit 101 Toten und 88 Verletzten. Steht der aktuellen Katastrophe eigentlich in nichts nach, was die Anzahl der Opfer anlangt.
Radevormwald, 1971, 46 Tote und 25 Verletzte. Unter den Toten waren damals 41 Schüler einer Abschlußklasse. Besonders tragisch war der Umstand, dass der Schienenbus speziell für die Schulkinder als Sonderzug eingesetzt wurde.
Oder Bilinga im Kongo, 2010, mit 76 Toten und mindestens 745 Verletzten. Und in Ayyat in Agypten starben im Februar 2002 383 Menschen durch die Explosion einer Gasflasche in einem überbesetzten Zug.

Auch sonst ist die Geschichte der "Eisenbahn" seit dem Jahr 1650 (war allerdings eine Grubenbahn) gespickt mit Tragödien und Katastrophen. Kann man hier nachlesen:


http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_schwe…Schienenverkehr
Signatur von »Darek« Wer schweigt, trägt Schuld an den Zuständen, die er beklagt!
Und wer vergisst ist verurteilt, dasselbe noch einmal zu erleben!

Verwendete Tags

Direktzug, EN447, Jan Kiepura, NRW, Warschau

Social Bookmarks